Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Solinger Antirassismustage

Evangelische Kirche lädt zu Veranstaltungen gegen Rassismus ein

Rund um den UN-Tag gegen Rassismus am 21. März haben sich seit einigen Jahren die  „Solinger Antirassismustage“  etabliert. In diesem Jahr lädt die Evangelische Kirche in Solingen zu einer Ausstellung und zwei Vorträgen ein.

Die Ausstellung „Wer glaubt was?“ der Katholischen Schüler- und Jugendarbeit kommt im Rahmen der Antirassismustage nach Solingen. Die Ausstellung „Wer glaubt was?“ der Katholischen Schüler- und Jugendarbeit kommt im Rahmen der Antirassismustage nach Solingen.

In Solingen beteiligen sich Kirchen, Schulen und Initiativen auch in diesem Jahr gemeinsam an Veranstaltungen und Aktionen gegen Rassismus. Die Evangelische Kirche in Solingen lädt zu einer Ausstellung und zwei Vorträgen ein in die Evangelische Stadtkirche Mitte, Kirchplatz 14, ein, die sich nicht nur, aber in besonderer Weise an junge Menschen richten.

Vom 13. bis zum 26. März 2017 ist in der Stadtkirche die Mitmachausstellung "Wer glaubt was?" zu Gast. Welche verschiedenen Religionen gibt es? Welche religiösen Feste? Welche Gebote und Verbote? Was lehren die einzelnen Religionen über den Tod und was danach kommt? In sehr anschaulicher Weise können die Ausstellungsbesucher vieles über die eigene religiöse Tradition, aber auch über die Traditionen der anderen erfahren. „Für ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Menschen ist es immer hilfreich, wenn man voneinander weiß“, betont Mitorganisator Jens Maßmann, Pfarrer am Technischen Berufskolleg und Beauftragter des Kirchenkreises für Friedensfragen und für den Christlich-Islamischen Dialog. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags von 16.30-18.00 Uhr, mittwochs von 9.30-12.30 Uhr und von 16.00-18.00 Uhr sowie freitags von 9.30-12.30 Uhr. Unter Tel. 02 12 - 3 83 31 75 können Interessierte weitere Termine vereinbaren.

Am 15. März 2017 spricht ebenfalls in der Stadtkirche Dr. Markus Weingardt „Zum Friedenspotential der Religionen“. Der Politikwissenschaftler und Friedensforscher leitet den Bereich „Frieden“ der Tübinger Stiftung „Weltethos“. Er sieht in den Religionen große Friedenspotentiale und schlägt vor, diese stärker auch friedenspolitisch zu nutzen. Dabei verweist er auf erfolgreiche religiöse Friedensvermittlungen bei Bürgerkriegen etwa im Kosovo oder in Afrika. Der Veranstaltung mit Diskussion beginnt um 11.00 Uhr. Im Anschluss gibt es ein interreligiöses Friedensgebet.

Am 24. März 2017 hält die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises, Dr. Ilka Werner, in der Stadtkirche den Vortrag „Freiheit in Verantwortung. Ein evangelischer Beitrag für das Zusammenleben in Solingen“. Im Anschluss führen Schüler und in der Stadt lebende Flüchtlinge ihr gemeinsam entwickeltes Theaterstück „We Perform“ auf.

Auch die „3. Solinger Antirassismustage“ unter dem Motto „Gleich & frei“ werden organisiert vom Solinger „Bündnis für Toleranz und Zivilcourage“, in dem der Evangelische Kirchenkreis Solingen Mitglied ist.

 

08.03.2017



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung