Losung

für den 09.12.2019

Ihr sollt beim Richten nicht die Person ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen und vor niemand euch scheuen; denn das Gericht ist Gottes.

5.Mose 1,17

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Beispielhafte Kirchenumbauten

Baumeister besuchen die beiden Solinger Stadtkirchen

Solingen hat zwei evangelische Stadtkirchen. Eine steht in der Innenstadt und eine in Ohligs. Beide wurde in den vergangenen drei Jahren grundlegend umgebaut. Diese Umbauten stehen am Freitag im Fokus einer Exkursion von Architekten und Denkmalschützern.

<strong>149 Jahre alte Evangelische Stadtkirche Ohligs mit neuem Gemeindezentrum im Vordergrund.</strong> 149 Jahre alte Evangelische Stadtkirche Ohligs mit neuem Gemeindezentrum im Vordergrund.

Die beiden evangelischen Solinger Stadtkirchen stehen im Mittelpunkt einer Exkursion, zu der der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB), Bezirksgruppe Wuppertal/Solingen, sowie der Regionalverband Wuppertal/Solingen/Remscheid des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz gemeinsam am kommenden Freitag, 20. März 2015, gemeinsam einladen. Unter dem Titel „Zeitgemäße Kirchenumbauten in Solingen“ werden die beiden Gotteshäuser als gute Beispiele moderner Architektur im Zusammenhang des Erhalts sanierungsbedürftiger Gotteshäuser vorgestellt. „Wir haben in Solingen eine verhältnismäßig hohe Dichte von Kirchen, die in den letzten Jahren mit hohem Aufwand saniert, umgebaut und so für die Anforderungen der Gemeindearbeit im neuen Jahrtausend fit gemacht wurden“, erläutert Thomas Förster, Pressepfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Solingen. „Neben den beiden Stadtkirchen wurden in den zurückliegenden anderthalb Jahrzehnten auch die Ketzberger und die Dorper Kirche aufwändig wiederhergestellt.“

Die Exkursion beginnt um 14.00 Uhr an der Evangelischen Stadtkirche Ohligs, die 1866 eingeweiht wurde und darum im kommenden Jahr ihren 150. Geburtstag feiern kann. Die Ohligser Stadtkirche wurde vor zwei Jahren im März nach umfassender Sanierung und Umbau wiedereröffnet. Drei Monate später konnte auch das neue Gemeindezentrum, das nun ein gemeinsam mit der Stadtkirche ein geschlossenes Ensemble bildet, eingeweiht werden.


Mittendrin in der Solinger City mit markantem Bibelwort: die Evangelische Stadtkirche am Fronhof. Mittendrin in der Solinger City mit markantem Bibelwort: die Evangelische Stadtkirche am Fronhof.

 Erst im November des vergangenen Jahres wurde die Evangelische Stadtkirche mitten in der Solinger Innenstadt ebenfalls nach mehr als zweijähriger Bauzeit und umfassendem Umbau und Sanierung wieder in Betrieb genommen. Die in den 1950er Jahren erbaute und 1956 eingeweihte Kirche wurde auf den Grundmauern zahlreicher Vorgängerkirchen errichtet. Etwa seit dem Jahr 1000 haben dort Gotteshäuser am Solinger Fronhof gestanden.

Im Rahmen der Exkursion werden die Architekten Jürgen Kleid (Architekturbüro K2) für die Ohligser Kirche und Markus Richard (Architekturbüro Großkemm + Richard) für die Verantwortlichen Architekten die Umbauten erläutern. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an der Evangelischen Stadtkirche Ohligs, Wittenbergstraße 4-6. Anschließend fahren die Exkursionsteilnehmer in Eigenregie zur Evangelischen Stadtkirche am Fronhof, Kirchplatz 14. Die Exkursion endet gegen 18.00 Uhr.

Auch interessierte Nichtarchitekten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist möglich beim Rheinischen Verein unter wiemer@rheinischer-verein.de.

 

16.03.2015



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung