Losung

für den 16.12.2019

Bringt eine Mutter es fertig, ihren Säugling zu vergessen? Hat sie nicht Mitleid mit dem Kind, das sie in ihrem Leib getragen hat? Und selbst wenn sie es vergessen könnte, ich vergesse euch nicht!

Jesaja 49,15

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Konfirmationen in den evangelischen Gemeinden

Feierlicher Abschluss einer intensiven Zeit

Nach Ostern beginnt in den evangelischen Kirchen traditionell die Zeit der Konfirmationen. Auch in Solingen werden in diesem Jahr fast 400 junge Menschen eingesegnet.

Mit ihrer Konfirmation werden Jugendliche zu vollberechtigen Mitgliedern der Gemeinde (Foto: ekir.de) Mit ihrer Konfirmation werden Jugendliche zu vollberechtigen Mitgliedern der Gemeinde (Foto: ekir.de)

Für elf 13- und 14-jährige Jungen und Mädchen in Ohligs ist der kommende Sonntag ein besonderer Termin: Nach 18-monatiger Vorbereitungszeit im Konfirmandenunterricht werden sie in der Friedenskirche konfirmiert. Eine der Konfirmandinnen freut sich an diesem Tag besonders auf den Konfirmationsgottesdienst, weil der Jugendchor der Ohligser Kirchengemeinde den Konfirmationsgottesdienst mitgestalten wird. Die begeisterte Chorsängerin gehört eigentlich selber in das 15-köpfige Ensemble. „Wir singen in jedem Jahr ein oder zweimal bei Konfirmationen“, berichtet die Ohligser Kantorin und Leiterin des Jugendchores Birgit Rhode. „Die jungen Leute wünschen sich für ihren Konfirmationsgottesdienst die Musik, die sie auch so mögen und im Chor singen. Und der Jugendchor hat viel Spaß daran, ihrer Chorkollegin an deren besonderem Tag eine musikalische Freude zu bereiten.“ In diesem Jahr steht darum unter anderem der Pop-Klassiker „We are the world“ von Michael Jackson und Lionel Richie auf dem Gottesdienstprogramm der Friedenskirche am kommenden Sonntag.

Insgesamt werden im Frühjahr 2017 in der Friedenskirche an der Uhlandstraße 24 Jugendliche in zwei Gottesdiensten konfirmiert. Mit dabei ist dann auch Presbyterin Miriam Hindenberger, die seit vielen Jahren den Konfirmandenunterricht ehrenamtlich gemeinsam mit Pfarrer Dirk Stark gestaltet. Der Konfirmationsgottesdienst ist dem Theologen auch als Abschluss einer intensiven gemeinsamen Zeit sehr wichtig. „In der Predigt versuche ich noch einmal an die vielen dichten Gespräche und tollen Erlebnisse zu erinnern, die wir miteinander im Rahmen der Konfirmandenzeit erlebt haben“, erklärt der Theologe. Man merkt, dass ihm die Jugendlichen in den letzten 18 Monaten ans Herz gewachsen sind: „In diesem Jahr will ich deutlich machen, dass Gott unserer Gemeinde mit den jungen Leuten auch ganz viel Zukunft schenkt. Und den Jugendlichen möchte ich gerne mitgeben, dass es für Christinnen und Christen darauf ankommt, das Herz am rechten Fleck zu tragen und auch für andere Farbe zu bekennen, die unsere Hilfe nötig haben.“

Der Mai ist traditionell der Monat, in dem in den evangelischen Kirchengemeinden die meisten Konfirmationen stattfinden. In Solingen werden in den zehn Gemeinden des Solinger Kirchenkreises in diesem Jahr insgesamt 338 Mädchen und Jungen konfirmiert. Eine bundesweite Studie hatte 2015 ermittelt, dass in Deutschland rund neun von zehn Jugendlichen aus evangelischen Familien den Konfirmationsunterricht besuchen.

Für die Evangelische Kirche machen die jungen Leute mit ihrer Einsegnung den letzten Schritt zur vollen religiösen Mündigkeit. Dazu setzen sich die jungen Leute vorher ausführlich mit der Frage auseinander, wie es gelingen kann, im christlichen Sinne verantwortlich zu leben. Angeleitet werden sie dazu in den Gemeinden längst nicht mehr nur von Pfarrerinnen und Pfarrern, sondern auch von anderen Mitarbeitenden aus der Jugendarbeit.

Auch nicht evangelische oder nicht getaufte Kinder nehmen selbstverständlich am Konfirmationsunterricht teil. Sie werden dann ebenfalls im Konfirmationsgottesdienst eingesegnet, wenn sie sich für die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirchen entscheiden. Da die Gemeinden nicht über die nötigen Adressen für eine Einladung verfügen, müssen interessierte Familien sich hier eigenständig an die örtliche Kirchengemeinde wenden, um zu erfahren, wann der nächste Unterricht beginnt.

 

10.05.2017



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung