Losung

für den 20.08.2019

Er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst.

Jesaja 9,5

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Frühjahrssynode des Evangelischen Kirchenkreises Solingen tagt

Familie, Seelsorge und Gottesdienst

Zu ihrer Frühjahrstagung kommen am kommenden Wochenende (23. und 24. Mai 2014) in Wald die Delegierten der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Solingen zusammen. Dabei wird auch über ein evangelisches Verständnis der Familie gesprochen.

Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden und des Kirchenkreises bilden die Solinger Synode. Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden und des Kirchenkreises bilden die Solinger Synode.

Die Synode beginnt am Freitag, 23. Mai 2014, um 18.00 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Walder Kirche, Walder Kirchplatz 1, der von Superintendentin Dr. Ilka Werner gehalten wird. Die Beratungen werden dann voraussichtlich gegen 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Corinthstr. 14 beginnen. Dort wird die Tagung am Samstag um 8.00 Uhr mit einer Morgenandacht fortgesetzt.

Dann steht auch "Familie" als Hauptthema auf der Tagesordnung. Das Referat hält der Leiter der Evangelischen Hauptstelle für Familien- und Lebensberatung im Rheinland, Pfarrer Edwin Jabs aus Düsseldorf. Ausgelöst durch die Veröffentlichung einer Orientierungshilfe mit familienpolitischen Überlegungen aus evangelischer Sicht gibt es seit dem vergangenen Sommer in der Evangelischen Kirche in Deutschland eine intensive Diskussion über evangelische Familienbilder. Dabei wurde immer wieder deutlich, dass unterschiedliche Auffassungen darüber bestehen, wie die Herausforderungen und die Grundlagen für Familien heute aus evangelischer Sicht zu beschreiben sind. Über dieses Thema will auch die Synode miteinander ins Gespräch kommen. Am Ende soll aber keine abschließende Verlautbarung der Synode stehen. Der Kreissynodalvorstand schlägt der Synode vielmehr vor, die Diskussion auch in den einzelnen Gemeinden weiterzuführen. Dazu hat er der Synode ein Diskussionspapier mit dem Titel „Segensraum Familie“ vorgelegt, das von einer Arbeitsgruppe vorbereitet wurde.

Ein weiteres wichtiges Thema wird ein Projekt zur „Ausbildung und Begleitung Ehrenamtlicher in verschiedenen Seelsorgebereichen“ sein. Hier geht es um den Vorschlag des Kreissynodalvorstands, durch intensive Schulung und Begleitung ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger für das Engagement zum Beispiel in der Notfallseelsorge, in der Krankenhausseelsorge, in der Telefonseelsorge oder in der evangelischen Seelsorge im stationären Hospiz zu gewinnen und auszubilden.

Weitere Themen sind unter anderem der Stand der Umsetzung der Konzentration auf ein gemeinsames Verwaltungsamt sowie die im Herbst 2014 beginnende Visitation der Gemeinden im Arbeitsfeld „Gottesdienste“.

 

20.05.2014



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung