Losung

für den 17.08.2019

So spricht der HERR: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen?

2.Mose 10,3

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Frühjahrssynode tagt in der Stadtkirche

Gottesdienstlandschaft, die Situation von Flüchtlingen und Wahlen

 Zu ihrer Frühjahrstagung tritt am 19. und 20. Juni 2015 die Solinger Kreissynode in der Stadtkirche zusammen. Auf der Tagesordnung stehen die Themen "Gottesdienstlandschaft", "Flüchtlinge" sowie Nachwahlen und das bevorstehende Reformationsjubiläum 2017.

Rund 70 Delegierte aus Gemeinden und Arbeitsfeldern beraten anderthalb Tage lang über gemeinsame Angelegenheiten der Evangelischen Kirche in Solingen. Rund 70 Delegierte aus Gemeinden und Arbeitsfeldern beraten anderthalb Tage lang über gemeinsame Angelegenheiten der Evangelischen Kirche in Solingen.

Das Hauptreferat der Synode zum Thema „Und die Erde verändert ihr Gesicht - Gottesdienste im 21. Jahrhundert" wird die evangelische Theologin Gudrun Mawick halten. Die Buchautorin und Pfarrerin ist in der Evangelischen Kirche von Westfalen Expertin für den Bereich "Gottesdienst und Kirchenmusik". Sie wird den Synodalen in ihrem Vortrag erläutern, welche Aufgabe der Gottesdienst in den Gemeinden aus evangelischer Perspektive erfüllen soll sowie ob und gegebenenfalls wie sich das Angebot evangelischer Gottesdienste verändern muss, um auch für Menschen im 21. Jahrhundert attraktiv zu bleiben.

Mit dem Referat und den anschließenden Beratungen auf der Synode findet die Gottesdienstvisitation einen Abschluss, bei der seit dem vergangenen Herbst ein rund 30-köpfiges Visitationsteam des Kirchenkreises zahlreiche Gottesdienste besucht hat, um anschließend mit den Gemeinden darüber ins Gespräch zu kommen. In ihrem Bericht für die Synode lobt Superintendentin Dr. Ilka Werner eine "großartige Vielfalt der Formen" wie besondere Familiengottesdienste, Gottesdienste mit Talk oder Theater, Gospelgottesdienste und andere Gottesdienste mit besonderer musikalischer Gestaltung oder auch klassische Predigtgottesdienste. Dies ermögliche Menschen heute viel differenzierter als früher eine Auswahl, welche Gottesdienstform am besten zu ihren Bedürfnissen und ihrer Lebensart passt. Gleichzeitig betont Dr. Werner aber auch, dass die Gemeinden weiter darüber nachdenken müssen, wie sie die "Schwelle" zum Gottesdienst für die Menschen senken können, die nicht schon lange zur aktiven Gottesdienstgemeinde gehören.

Ein weiteres wichtiges Thema der Synode wird die Situation von Flüchtlingen sein. Am Samstag, dem 20. Juni, der von den UN zum Internationalen Tag des Flüchtlings ausgerufen wurde, wird die Synode um 12.00 Uhr in der Stadtkirche in einer 30-minütigen Klageandacht der zahlreichen Menschen gedenken, die im Mittelmeer oder anderswo auf dem Versuch gestorben sind, nach Europa zu fliehen. Dazu und zu einer vorangehenden Mahnwache auf dem Fronhof ab 11.55 Uhr lädt Superintendentin Dr. Ilka Werner auch alle interessierten Solinger Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Im Anschluss an die Andacht wird sich die Synode mit der Situation von Flüchtlingen in Solingen befassen.

Ebenfalls auf der Tagesordnung der Synode stehen die Nachwahl für die oder den Skriba, also die zweite Stellvertretung der Superintendentin, sowie für den Pfarrer oder die Pfarrerin, die oder der neben der Superintendentin den Evangelischen Kirchenkreis Solingen als Theologe oder Theologin bei der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland vertritt. Beide Ämter hatte bislang Pfarrerin Martina Köster-Schneider inne, die im März nach Wuppertal gewechselt war.

Weitere Themen sind unter anderem der Stand der Verwaltungsreform, die Personalplanung für Küster und Hausmeister, ein Bericht über den bevorstehenden Besuch einer Solinger Delegation beim indonesischen Partnerkirchenkreis Medan sowie der Stand der Planungen für das Reformationsjubiläum 2017 in Solingen.

Die Synode beginnt am Freitag, 19. Juni 2015, um 18.00 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Stadtkirche am Fronhof, Kirchplatz 14, 42651 Solingen, mitten in der Solinger Innenstadt, der von der dortigen Pfarrerin Friederike Höroldt gehalten wird. Die Beratungen werden dann voraussichtlich gegen 19.30 Uhr im Bürgersaal der Stadtkirche beginnen. Gegen 20.00 Uhr ist der Vortrag von Gudrun Mawick vorgesehen. Am Samstag wird die Tagung um 8.30 Uhr mit einer Morgenandacht und einem Grußwort durch Oberbürgermeister Norbert Feith fortgesetzt.

 

15.06.2015



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung