Losung

für den 19.08.2019

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel.

Sacharja 9,9

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Predigt zur Eröffnung der Synode am 17. Juni 2016

Gottes Volk in der Stadt

Auf der Frühjahrssynode hat der Rupelrather Pfarrer Matthias Clever im Synodalgottesdienst daran erinnert, dass die Kirche auch zukünftig alle Menschen im Blick behalten muss, selbst wenn die Zahl der Mitglieder kleiner wird.

Matthias Clever ist Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath Matthias Clever ist Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath

In der biblischen Apostelgeschichte hört der Apostel Paulus in einer Vision einen Auftrag Jesu. Er soll den Menschen in der Stadt Korinth trotz mehr als vager Erfolgsaussichten mutig von der Sache Jesu erzählen. Vom Apostel, so betont Matthias Clever, lasse sich lernen, dass der entscheidende Antrieb auch für die Kirche von heute nicht aus vielversprechenden Konzepten oder der eigenen Erfolgskalkulation kommt. Entscheidend seien vielmehr der Auftrag Jesu und die Zuwendung Gottes zu jedem einzelnen Menschen.

Eine wichtige Anregung schöpft der Synodalprediger beim österreichischen Psychiater und Auschwitz-Überlebenden Viktor Frankl und dessen Satz: „Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie.“ Dieses Warum sei in der kirchlichen Arbeit das Versprechen Jesu, seine Gemeinde nicht im Stich zu lassen, sowie die Beziehung Gottes zu allen Menschen, auch wenn sie oft verborgen scheint. Clever: „In dieser Stadt sehe ich Menschen, bei denen Gott in ihr Leben schon so viel hinein gelegt hat, weil er mit jedem von ihnen schon lange eine Geschichte hat.“ Diesen Menschen auch im Alltag durch das eigene Handeln und durch das Reden von Jesus zu erzählen und ihnen so die Begleitung Gottes bewusst zu machen, dazu seien in Solingen und anderswo Gemeinden und ihre Menschen auch in Zukunft aufgefordert.

„Ich habe ein großes Volk in dieser Stadt“ – die Synodalpredigt von Pfarrer Matthias Clever am 17. Juni 2016 in der Evangelischen Kirche Ketzberg gibt es unten zum Nachlesen im vollständigen Wortlaut.

 

06.07.2016



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung