Losung

für den 13.06.2021

Ich will dem HERRN singen, dass er so wohl an mir tut.

Psalm 13,6

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

In der Kirche, auf der Wiese oder weiter im Internet?

Gottesdienstgemeinden kehren langsam wieder vor den Altar zurück

In Solingen gehen die Inzidenzzahlen wieder zurück. Die evangelischen Kirchengemeinden prüfen darum, ob ihre Kirchen wieder zum Gottesdienst für Teilnehmende vor Ort geöffnet werden können. Eine Gemeinde stellt ganz grundsätzliche Fragen.

Online-Gottesdienste haben durch Corona sprunghaft zugenommen (Foto: Christian Beier) Online-Gottesdienste haben durch Corona sprunghaft zugenommen (Foto: Christian Beier)

Das Presbyterium der Luther-Kirchengemeinde hat beschlossen mit der Frage, ob die Menschen in der Kirche oder im Internet am Gottesdienst teilnehmen können sollen, sehr flexibel umzugehen. Das Pfarrteam wurde beauftragt, jeweils drei Wochen vor dem jeweiligen Sonntag festzulegen, ob der Gottesdienst online oder mit Menschen in der Kirche gefeiert werden soll.

Lutherkirche: Kein Zurück zum Alten

Grundlage für die jeweilige Entscheidung solle nicht nur der dann aktuelle Infektionswert oder die Wetterprognose sein, sondern Inhalt und Gestaltung des jeweiligen Gottesdienstes, erläutert Lutherkirchen-Pfarrer Christian Menge: „Wir wissen, dass es in unserer Gemeinde Menschen gibt, die das Online-Format schätzen gelernt haben, weil da ganz anderes möglich ist als in der Kirche.“ Einfach wieder zurück zum Alten wäre daher für die Höhscheider Gemeinde nicht der richtige Weg. Trotzdem, so Menge, habe die Gemeinde jetzt die technischen Voraussetzungen installieren lassen, um zukünftig Gottesdienste aus dem Kirchraum live zu übertragen. Aber auch hier wolle die Gemeinde nicht einfach die in der Kirche gewohnte Gottesdienstgestalt abfilmen: „Wir arbeiten gerade an der Frage, was die Liveübertragung für Inhalt und Form unserer Gottesdienste bedeuten soll. Wir müssen ja eine Form finden, die sowohl den Menschen in der Kirche gerecht werden kann als auch denen zuhause vor den Bildschirmen.“ Deutlich wird: Das Lutherkirchen-Pfarrteam begreift die Corona-Krise hinsichtlich der Gestaltung von Gottesdiensten als tiefgreifende Zäsur, nach der es kein einfaches Zurück in die Zeit vor Corona geben darf.

Ketzberg: Kurzgottesdienste wie schon im letzten Sommer

Auch die Ketzberger Gemeinde hat sich neu orientiert und bereits im vergangenen Sommer auf Kurzgottesdienste gesetzt, um Gottesdienste coronagemäß wieder für Menschen in der Kirche an der Lützowstraße zu öffnen. Nach langem Lockdown hat die Gemeinde ihre Gottesdienste nun seit Ende März 2021 wieder sonntags für Menschen geöffnet. Mit einer deutlich verkürzten Gottesdienstdauer, großen Abständen zwischen den Sitzplätzen und der Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen, erschienen dem Presbyterium der Gemeinde Gottesdienste mit Teilnehmenden auch ohne vorherige Anmeldung verantwortbar. wenn das Wetter mitspielt, zieht die Gemeinde auch schon mal in den Garten im Innenhof des Gemeindehauses um.

Dorp: Einlass mit Anmeldung und 3G oder live im Internet

Ab am kommenden Sonntag, 30. Mai 2021 lädt auch die Dorper Gemeinde wieder in die Dorper Kirche oder in den Gottesdienstsaal der Arche ein. Das Dorper Presbyterium hat dazu festgelegt, dass Teilnehmende sich in der Woche zuvor telefonisch anmelden müssen. Auch hier darf wegen der nötigen Abstände nur ein Bruchteil der Menschen in den Gottesdienst, die eigentlich in den Kirchenraum passen. Überdies lässt die Dorper Gemeinde nur Teilnehmende zu, die zur Gruppe der 3G gehören, also mit den jetzt üblichen Voraussetzungen getestet, geimpft oder genesen sind. Ein Nachweis wird am Eingang kontrolliert. Während des Gottesdienstes muss eine FFP2-Maske getragen werden. Der Gottesdienst wird außerdem aus der Kirche live via Internet übertragen.

Merscheid, Gräfrath, Rupelrath: wenn möglich open air

Die evangelischen Gemeinden in Gräfrath, Merscheid und Rupelrath setzen auf Open Air-Gottesdienste. Seit Pfingsten finden in Merscheid die Gottesdienste wieder wie schon vor einem Jahr auf der Wiese neben der Kirche statt. Rupelrath kommt vor dem Gemeindezentrum Christuskirche zum Gottesdienst zusammen, nur bei schlechtem Wetter darf die Gemeinde in die Kirche. Egal ob draußen oder drinnen: Jeder Gottesdienst wird live im gemeindeeigenen YouTube-Kanal übertragen. Die Gräfrather Gemeinde stellt ihren Altar bis auf weiteres bei schönem Wetter vor der Kita In der Freiheit auf. Bei schlechtem Wetter gibt es einen Livestream aus der Kirche am Markt, aber ohne Gemeindeteilnahme in der Kirche. Auch dass Gottesdienste im Sommer verstärkt unter dem offenen Himmel stattfinden, könnte nach Corona nicht vorbei sein.

Widdert: meistens weiter digital

In Widdert bietet die Gemeinde weiterhin jeden Sonntag ein Online-Format an: entweder einen Gottesdienst per Zoom oder eine Feier als YouTube-Video. An mehreren Sonntagen von Juni bis August soll zwar auch auf der Gemeindewiese Gottesdienst gefeiert werden. Dann sind aber Konfis mit ihren Familien eingeladen oder Eltern und Verwandte, die wegen Corona bereits seit Monaten darauf warten mussten, dass ihr Kind getauft wird. Das Hygienekonzept für diese Gottesdienste sieht aber vor, dass nur Gäste der betreffenden Familien mitfeiern können.

Ohligs und Stadtkirche: Gemeinden prüfen noch

Wann in den beiden Stadtkirchen in Ohligs und Mitte sowie in der Friedenskirche in Löhdorf wieder die Gemeinde vor Ort am Gottesdienst teilnehmen darf, wird aktuell in den Gemeinden beraten. Bis dahin werden weiter Online-Gottesdienste auf YouTube angeboten.

Wald: mit Ticket in der Kirche oder mit Tüte zu Hause

In der Kirchengemeinde Wald gibt es keine Änderung. Hier war die Gemeinde unter strengen Hygienevorschriften auch in den zurückliegenden Wochen und Monaten zum Gottesdienst willkommen. Wegen der stark eingeschränkten Platzzahl müssen sich interessierte Gläubige aber unter der Woche eine kostenlose Eintrittskarte in der benachbarten Buchhandlung „Bücherwald“ abholen. Außerdem gibt es in den Tagen vor dem Sonntag an der Walder Kirche einen gedruckten Gottesdienst zum Mitnehmen für die Feier zu Hause.

Corona nicht nur als Krise, sondern auch als Chance verstehen

Nicht nur in der Lutherkirche könnte es spannend sein, nicht einfach zu einer früher gewohnten Normalität zurückzukehren. Stattdessen könnte es spannend sein, die aktuellen Herausforderungen bei den Gottesdiensten weniger als Krise zu verstehen, sondern als Chance, neue auch digitale Formate auszuprobieren und mehr Vielfalt bei der Gestaltung von Gottesdiensten umzusetzen.

 

27.05.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung