Losung

für den 22.08.2019

Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat seines Volks geplagt war.

Jesaja 53,8

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Heiligabend 2013

Gottesdienste am 24. Dezember in den evangelischen Gemeinden

Heiligabend sind viele Kirchen bis auf den letzten Platz besetzt. Menschen sehnen sich nach dem Kern des Weihnachtsfestes. Viele finden das in den zahlreichen Gottesdiensten. Alleine 48 davon gibt es in den evangelischen Gemeinden Solingens.

Wohl keine weiße Weihnacht, aber neun evangelische Gottesdienste zu Heiligabend gibt es in diesem Jahr allein in den vier evangelischen Zentren in Wald: Walder Kirche im Schnee. Wohl keine weiße Weihnacht, aber neun evangelische Gottesdienste zu Heiligabend gibt es in diesem Jahr allein in den vier evangelischen Zentren in Wald: Walder Kirche im Schnee.

Weihnachten gilt als Fest der Familie. Das empfinden auch die Patienten in den Solinger Krankenhäusern so. Wenn es der medizinische Befund zulässt, werden darum viele kurz vor Weihnachten nach Hause entlassen, um das Fest im Kreise ihrer Lieben feiern zu können. Aber nicht bei allen ist das möglich. Darum ist die evangelische Klinikpfarrerin Astrid Klumb nach dem vierten Advent noch mehr als sonst in der St. Lukas-Klinik unterwegs, um möglichst vielen Patienten, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen, einen Weihnachtsgruß der Klinikseelsorge vorbeizubringen. Wie sie versuchen auch ihre evangelischen Kollegen im Städtischen Klinikum, Pfarrerin Renate Tomalik und Pfarrer Karl-Heinz Leppelmann, möglichst alle Patienten zu besuchen, die Weihnachten nicht zu Hause verbringen können. Dabei teilen sie sich diese Aufgabe mit ihren katholischen Kollegen. Bereits in dieser Woche sind die Klinikseelsorger unterwegs, um den Mitarbeitenden der beiden Häuser einen Gruß zum Christfest zu bringen.

Gemeinsam mit ihrem katholischen Kollegen, Pfarrer Michael Hennes, lädt Pfarrerin Klumb am Heiligen Abend auch zur ökumenischen Christvesper um 16.00 Uhr in der Krankenhauskapelle ein. „Wir feiern in der Lukas-Klinik schon seit vielen Jahren den einzigen ökumenischen Heiligabendgottesdienst in Solingen“, erzählt Pfarrerin Klumb. „Es ist jedes Mal schön, wenn wir uns dann mit Patienten, Angehörigen, Mitarbeitenden der Pflege und des ärztlichen Dienstes über Jesu Geburt freuen können.“ Es gäbe viele Menschen, die am Heiligen Abend die besondere Atmosphäre in der Lukas-Klinik schätzen würden, berichtet die Theologin. Auch Menschen, die weder Patient noch Mitarbeiter seien, kämen darum extra aus dem Stadtteil. Im Städtischen Klinikum gibt es am Vormittag des ersten Christtages ebenfalls Weihnachtsgottesdienste.

Christvespern gibt es natürlich auch in den zehn Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Solingen. Die Mehrzahl der gottesdienstlichen Angebote am Heiligen Abend richtet sich aber auch in diesem Jahr an Familien mit Kindern. Allein 23 Familiengottesdienste mit Krippenspiel, Weihnachtsmusical oder Theaterstück werden am 24. Dezember in den evangelischen Kirchen und Gemeindehäusern gefeiert. Dazu kommen noch 15 besinnliche Predigtgottesdienste am Abend (so genannte Christvespern) und zehn Gottesdienste am späten Abend bzw. um Mitternacht (so genannte Christmetten). Dabei reicht das Spektrum von der Christvesper, die von Jugendlichen gestaltet wird, bis zur Christmette mit Kammermusik. Weitere Gottesdienste finden natürlich am ersten und am zweiten Weihnachtstag statt.

Der Heilige Abend ist traditionell der Tag mit dem größten Gottesdienstbesuch. Im vergangenen Jahr haben fast 14.000 Solingerinnen und Solinger in die evangelischen Gottesdienste am Heiligen Abend besucht. Auch in diesem Jahr werden viele Kirchen wieder bis auf den letzten Platz besetzt sein.

 

18.12.2013



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung