Losung

für den 27.09.2021

Ehe ich gedemütigt wurde, irrte ich; nun aber halte ich dein Wort.

Psalm 119,67

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Ökumenische Partnerschaft mit Indonesien

Corona-Hilfe kommt bei den Menschen an

Der Evangelische Kirchenkreis Solingen unterstützte die Partnerkirchenkreise auf der Insel Sumatra in Corona-Zeiten mit 5000 Euro. Mit einem Video bedankten sich jetzt die indonesischen Freunde und schickten Segenswünsche nach Deutschland.

Helfer der GKPS verteilen Lebensmittel an Menschen, die wegen der Corona-Pandemie ihr Einkommen verloren haben. Helfer der GKPS verteilen Lebensmittel an Menschen, die wegen der Corona-Pandemie ihr Einkommen verloren haben.

Frau Sipayung ist eine heitere Frau. Sie scherzt gerne und lacht dann über das ganze Gesicht. Aber als sie auf die Corona-Pandemie zu sprechen kommt, da wird ihr Gesicht ernst und Frau Sipayung wird leise. Sie steht in der offenen Tür ihrer kleinen Hütte und beginnt von ihrem Sohn zu erzählen, der in besseren Zeiten in einem Hotel in Jakarta arbeitet. „Jetzt ist er arbeitslos“, erzählt sie, „und deswegen kann er uns kein Geld mehr schicken.“ Dann erzählt sie von ihrer Tochter, ihrer eigenen Krankheit und dem täglichen Kampf für ein Essen auf dem Teller. „Hoffentlich ist die Pandemie bald vorbei“, sagt sie noch und dann bemüht sie sich wieder um ein Lachen. Schließlich gibt es an diesem Julitag auf der Insel Sumatra für Frau Sipayung und ihre Familie auch Grund zur Freude: Die Vertreter der evangelischen Kirche GKPS (Geraja Kristen Protestan Simalungun) haben sich mit einem vollen Auto auf den Weg in jene Regionen ihrer Kirchenkreise gemacht, in denen die Menschen besonders unter den Folgen von Covid 19 leiden – und sie haben Hilfsmittel dabei. Große Säcke mit Reis, Eier, Nudeln, Öl, Zucker, Tee und ein paar Mund-Nasen-Masken. Lachend nimmt Frau Sipayung den großen Sack Reis und die Tüte entgegen. Und wer genau hinsieht, der entdeckt auf der Plastiktüte einen kleinen, weißen Aufkleber mit dem Logo des Kirchenkreises Solingen. „Die Hilfe kommt aus Deutschland von unseren Partnern“, erklären die Mitglieder der Delegation, als sie Frau Sipayung das Material überreichen. Sie bedankt sich. Und sie wünscht „Gottes Segen“.

Zwei Monate zuvor hat der Kirchenkreis Solingen 5000 Euro nach Sumatra überwiesen – um die Menschen in den Kirchendistrikten Medan und Galang der evangelischen Kirche GKPS zu unterstützen. Seit vielen Jahren pflegt der Kirchenkreis eine Partnerschaft mit den Freunden auf Sumatra. Ein für Oktober geplanter Besuch einer Delegation in Medan und Galang musste wegen der aktuellen Lage ausgesetzt werden. Das Geld floss nun auch in die Spendenaktion. Die kommt vor allem Familien zugute, deren Einkünfte durch die Corona-Pandemie wegfallen. Hotels, Fabriken, und Landwirtschaft sind gleichermaßen von der Krise betroffen. Ein soziales Netz für Arbeitnehmer, die oft Tagelöhner sind, gibt es nicht. Von heute auf morgen fehlte das Einkommen.

Umso größer schien nun die Freude auf Sumatra: Mit einem Video bedanken sich die Kirchenkreise auf Sumatra bei den Freunden in Solingen. Die bekommen dank der Bilder einen Eindruck vom Einsatz der kirchlichen Delegationen vor Ort, von Ehrenamtlichen und Pfarrern, die Hilfspakete packen, Lebensmittel in Autos unterbringen und dann in die Dörfer fahren. Gewissenhaft hat das Partnerschafts-Team, das der Generalsekretär Paul Ulrich Munthe mit der Verteilung beauftragt hatte, auf Sumatra den Weg der Hilfsgüter dokumentiert: 380 Haushalte in den Distrikten 8 und 4 konnten mit den Lebensmitteln versorgt und so über Wasser gehalten werden. An jeder Hütte, an der sie Stopp machten, erzählten die Mitglieder der Delegation von der Partnerschaft zum fernen Kirchenkreis in Solingen.

Bevor das Video endet, haben die Menschen auf Sumatra noch eine kleine Botschaft für die Freunde in Solingen. Auf dem Bildschirm erscheint ein Bibelvers aus dem Brief an die Galater: „Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen“. Das Lachen von Frau Sipayung klingt noch eine Weile nach.

 

Theresa Demski / 27.08.2020



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung