Losung

für den 25.08.2019

Was vom Hause Juda errettet und übrig geblieben ist, wird von Neuem nach unten Wurzeln schlagen und oben Frucht tragen.

2.Könige 19,30

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Karfreitag 2015

„Kreuzweg der Sinne“ in der Merscheider Kirche

Den Höhepunkt der Karwoche begehen Christinnen und Christen am Karfreitag. Auch in Solingen finden in allen evangelischen Gemeinden Gottesdienste zum Gedenken an die Kreuzigung Jesu statt.

Am kommenden Karfreitag steht die Erinnerung an den Tod Jesu am Kreuz auf dem Hügel Golgatha vor Jerusalem im Mittelpunkt. Diese Hinrichtung ist eine historische Tatsache und auch von außerchristlichen Quellen belegt. Die biblischen Evangelien deuten diesen gewaltsamen Tod Jesu als Konsequenz seiner Worte und Taten. Seinen Namen hat der Karfreitag von dem althochdeutschen Wort „kara“ für „Klage“ oder „Trauer“. Weil schon Martin Luther und andere Reformatoren betonten, dass Jesu Tod am Kreuz die Befreiung von der Schuld und die Versöhnung mit Gott bewirkt, gilt der Karfreitag als höchster evangelischer Feiertag. Heute wird in vielen Karfreitagspredigten auch betont, dass in Jesus Gott selber die tiefste Not menschlicher Existenz auf sich genommen habe, um besonders Menschen, die leiden, damit zu zeigen, dass er ihnen besonders nahe ist. Von vielen Altären werden am Karfreitag als Zeichen der Trauer Kerzen und Blumen entfernt. Die Kirchenglocken schweigen an diesem Tag.

In der evangelischen Kirche Merscheid, Hofstr. 10, laden Pfarrer Hildebrand Proell und ein Team im Karfreitagsgottesdienst um 10.00 Uhr zu einem „Kreuzweg der Sinne“ ein. Pfarrer Proell: „Viele von uns haben das Karfreitagsevangelium schon oft gehört. In Merscheid möchten wir in diesem Jahr versuchen, wie weit wir Stationen des Karfreitagsgeschehens auch mit unseren anderen Sinnen ein wenig nachvollziehen können.“ Die Gottesdienstteilnehmenden erwarte darum in diesem Jahr keine Predigt, sondern ein Gottesdienst mit meditativer Bewegung durch und bei geeignetem Wetter auch vor die Kirche. An sieben Stationen werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich im Riechen, Schmecken, Sehen, Hören, Tasten, Nachdenken und in der Stille in das Geschehen vom Karfreitag hineinzuversenken. So wird zum Beispiel an einer Station, an der es um die Geißelung Jesu geht, der Klang von Peitschenhieben zu hören sein.

  • Karfreitagsgottesdienst „Kreuzweg der Sinne“
    Pfarrer Hildebrand Proell und Team
    Karfreitag, 3. April 2015, 10.00 Uhr
    Evangelische Kirche Merscheid, Hofstr. 10

Die Solinger Superintendentin Dr. Ilka Werner wird ebenfalls um 10.00 Uhr den Abendmahlsgottesdienst in der Stadtkirche leiten. Die musikalische Gestaltung mit Werken von Joseph Haydn, Johann Kuhnau, Max Reger und Johann Sebastian Bach kommt vom Solinger Vokalensemble „Polyton“.

  • Abendmahlsgottesdienst zum Karfreitag
    mit Musik vom Vokalquintett „Polyton“

    Predigt: Superintendentin Dr. Ilka Werner
    Karfreitag, 3. April 2015, 10.00 Uhr
    Evangelische Stadtkirche, Kirchplatz 14

Weitere Karfreitagsgottesdienste gibt es auch in allen anderen evangelischen Kirchengemeinden. Einige Kirchengemeinden habe ihr Gottesdienstangebot in die Datenbank "ostergottesdienste.de" eingestellt.

 

30.03.2015



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung