Losung

für den 13.06.2021

Ich will dem HERRN singen, dass er so wohl an mir tut.

Psalm 13,6

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Wegen Corona

Kirchenkreis plant dezentrale Synode

Immer noch unter Coronabedingungen soll am 12.6.2021 die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Solingen zu ihrer Sommertagung zusammenkommen. Dieses Mal dezentral. Im Mittelpunkt der Synode wird erneut der Zukunftsprozess „Klingenkirche 2030“ stehen.

Erneut keine „normale“ Synode, aber doch mit wenigen Menschen an mehreren Orten, statt mit vielen Kacheln auf einem Monitor. Erneut keine „normale“ Synode, aber doch mit wenigen Menschen an mehreren Orten, statt mit vielen Kacheln auf einem Monitor.

„Die Synode hat auf ihrer Märztagung deutlich ihren Willen bekundet, als Ganze über den Fortgang unseres Zukunftsprozesses reden zu wollen“, erläutert Superintendentin Dr. Ilka Werner: „Eine kreative Weiterarbeit an den jetzt als nächstes anstehenden Fragen sollte aber im persönlichen Austausch und nicht nur digital geschehen.“ Anders als bei den beiden zurückliegenden Tagungen möchte der Kreissynodalvorstand darum dieses Mal nicht auf eine Videokonferenz setzen. Stattdessen soll die Synode dezentral an sieben Orten mit jeweils um die zehn Delegierten stattfinden. Voraussetzung dafür sei, dass die Entwicklung der Corona-Lage im Juni die Umsetzung dieser Planung dann auch wirklich zulässt, betont Werner. Der Kreissynodalvorstand sei zuversichtlich, dass mit den nötigen Abständen, offenen Fenstern, dem Einsatz von Schnelltests und der Begrenzung auf einen Vormittag eine dezentrale Synodaltagung verantwortbar ist. Werner: „Da wir in der laufenden Amtszeit dieser Synode, also bis Ende 2023, die notwendigen Strukturentscheidungen treffen wollen, dürfen wir die Zeit jetzt nicht einfach verstreichen lassen, bis wieder große Präsenzsynoden möglich sind.“

Synode an sieben Orten

An den sieben Orten werden die Delegierten in möglichst gemischten Gruppen zusammenkommen: aus verschiedenen Gemeinden und kreiskirchlichen Arbeitsgebieten. Die Synodalgruppen sollen dann jeweils ihr gemeinsames Bild der Evangelischen Kirche in Solingen für das Jahr 2030 entwickeln. Sie werden darüber sprechen, wie die dann voraussichtlich vorhandenen Personalstellen sinnvoll verteilt werden können, und überlegen, welche kirchlichen Gebäude dann noch nötig und finanzierbar sind. Jede Synodalgruppe erhält dafür ein Paket mit Stadtplan sowie Pappkärtchen, die Personal, Kirchen und weitere Gebäude symbolisieren. Außerdem enthält es Schokoriegel als Proviant und einen „Tüten-Gottesdienst“ der Walder Pfarrerin Kerstin Heider: Gebete und Gedanken, mit denen auch die dezentrale Synodaltagung im Vertrauen auf Gott begonnen werden soll.

Aufeinander hören, gemeinsam entwickeln

„Die Stärke der synodalen Leitung unserer Kirche besteht darin, dass Menschen aus unterschiedlichen Gemeinden sich austauschen, aufeinander hören und daraus einen gemeinsamen Weg entwickeln“, weiß die Solinger Superintendentin. Sie ist darum zuversichtlich, dass auch die bevorstehende dezentrale Synode wichtige Überlegungen und Einsichten erbringen wird, um die nächsten Schritte und Vorschläge für den Zukunftsprozess „Klingenkirche 2030“ zu planen. Diese, so Werner, könnten dann im November hoffentlich wieder in der Gesamtsynode und Anwesenheit vor Ort weiterberaten werden.

Die Beratungen der Synodalgruppen finden am Samstag, 12. Juni 2021, in unterschiedlichen Kirchen und Gemeindehäusern Solingens jeweils von 9 bis 12 Uhr statt.

Bei ihrer letzten Tagung im März hatte sich die Synode gegen Gemeindefusionen und für ein zukünftiges Verbandsmodell ausgesprochen, bei dem die Gemeinden ihre Arbeit stärker als bislang über Gemeindegrenzen hinweg gemeinsam planen und innovative Impulse in die Stadt senden wollen.

 

25.05.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung