Losung

für den 21.09.2019

Gott sprach zu Jakob: Ich bin Gott, der Gott deines Vaters; fürchte dich nicht. Ich will mit dir hinab nach Ägypten ziehen und will dich auch wieder heraufführen.

1.Mose 46,3.4

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Gospel-Oratorium „Messiah“

Sängerinnen und Sänger gesucht!

Das Gospeloratorium „Messiah“ möchte der Solinger Chorleiter Manuel Martitz im Juni 2020 in Kirchen in Wuppertal und Solingen aufführen. Für den Projektchor werden noch Sängerinnen und Sänger gesucht. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Chorsänger beim Luther-Oratorium 2017 (Archivbild: Jörg Schmidt) Chorsänger beim Luther-Oratorium 2017 (Archivbild: Jörg Schmidt)

Ein ungewöhnliches musikalisches Projekt möchte Manuel Martitz im kommenden Jahr unter dem Titel „Messiah Project“ auf die Bühne bringen. Bei drei Konzerten in Solingen und Wuppertal im Juni 2020 soll das Gospel-Oratoriums „Messiah“ des norwegischen Komponisten Tore W. Aas auf die Bühne gebracht werden. Die genauen Aufführungstage stehen noch nicht fest. Für den 30-köpfigen Projektchor sucht Martitz noch Sängerinnen und Sänger, die Freude daran haben, pro Monat einen Dienstagabend und einen halben Samstag für die Aufführungen zu üben. Als Gegenwert verspricht Martitz ein ganz besonderes Konzert: „Tore W. Aas ist ein Meister des europäischen Gospels und der Chormusik. Sein Oratorium ist musikalisch und inhaltlich ein großartiges Stück. Ich vbin zuversichtlich, dass die Sängerinnen und Sänger genauso einen riesigen Spaß bei den Proben und Konzerten haben werden wie ich selbst.“ Begleitet wird der Chor bei den Aufführungen von einer Profi-Band.

Das 2017 uraufgeführte Gospel-Oratorium „Messiah“ erzählt in mitreißenden Stücken, die das Publikum zum Mitklatschen animieren, ebenso wie in ruhigen Balladen das Leben Jesu von der Geburt bis zur Himmelfahrt. Die Lieder sind durchgehend in englischer Sprache. Interessierte Sängerinnen und Sänger können sich noch bis zum 30. Juni 2019 beim Chorleiter Manuel Martitz bewerben (mail@blumenhaus-martitz.de) oder per Fax (0212/329248). Die Probenarbeit beginnt am 9. Juli 2019 mit einem Infoabend. Für das Notenmaterial wird ein Kostenbeitrag von 30 Euro nötig.

Der Initiator und Chorleiter Manuel Martitz hat eine lange Erfahrung mit der europäischen Gospelmusik. Seit den 1990er Jahren dirigiert er Chöre und Instrumentalensembles. Dabei hat der Gospel für ihn nicht nur eine musikalische Bedeutung: „Am schönsten ist es, wenn mich beim Gospel auch der Inhalt der Texte ansprechen und bewegen kann. Das wünsche ich auch den Sängerinnen und Sängern.“

 

18.06.2019



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung