Losung

für den 29.05.2022

Salomo sprach: 

Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen - wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe?

1.Könige 8,27

Gottesdienste

In den evangelischen Gemeinden Solingens finden an jedem Sonntagmorgen zahlreiche Gottesdienste statt. Welcher Gottesdienst wann in welcher Kirche beginnt, finden Sie in dieser Übersicht:

mehr
KIRCHENMORGEN
KIRCHENMORGEN

Pfingstwerkstatt vom 3. bis zum 5. Juni 2022 in Solingen. Für die Kirche von morgen. Mit Menschen aus dem ganzen Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Interview mit Kreiskantorin Stephanie Schlüter

Musik im Advent wird zur Gratwanderung

Kreiskantorin Stephanie Schlüter weiß um die Kraft der Musik – vor allem in den Wochen vor Weihnachten. Wegen der steigenden Inzidenzzahlen stehen viele Veranstaltungen der Chöre nun wieder auf dem Prüfstand.

Weiß um die seelsorgliche Kraft von Konzerten auch im Advent: Kreiskantorin Stephanie Schlüter Weiß um die seelsorgliche Kraft von Konzerten auch im Advent: Kreiskantorin Stephanie Schlüter

In welcher Situation befindet sich die Kirchenmusik in Solingen zum Start in den Advent?
 

STEPHANIE SCHLÜTER Natürlich empfinden viele von uns eine große Enttäuschung, dass wieder alles auf der Kippe steht. Wir haben Konzerte geplant, um Musik in den Advent zu bringen. Jetzt ist es sehr frustrierend, dass wir wieder an einem ähnlichen Punkt sind wie im vergangenen Jahr. Dazu kommt, dass die Online-Euphorie abgeebbt ist: Das war eine Zeit lang eine schöne Übergangslösung, aber live in die Musik einzutauchen, ist dann doch was ganz anderes. Ob und in welcher Form in diesem Advent Konzerte stattfinden können, wird sich zeigen. Da gibt es zum einen die Schutzverordnung des Landes, die vieles unter der 2G-Regelung möglich macht. Aber unsere Solinger Gemeinden gehen unterschiedlich mit der Situation um und können die Vorgaben für die jeweiligen Veranstaltungen verschärfen oder Termine absagen.

Was wäre aktuell denn möglich?
 

Mich hat der Zuspruch der Superintendentin ermutigt, Veranstaltungen anzubieten und dabei so viel Sicherheit wie möglich zu schaffen. Für unsere Sängerinnen und Sänger haben wir uns in Solingen auf die 2Gplus-Regelung verständigt – sie sind also nicht nur geimpft oder genesen, sondern auch aktuell negativ getestet. Gemeindegesang ist grundsätzlich möglich. Hier wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen. Aktuell gibt es verstärkt Pläne für Offenes Singen unter freiem Himmel. Der ständige Zwiespalt ist anstrengend und viele sind müde, sich immer wieder die gleichen Fragen stellen zu müssen.

Welche Argumente liegen denn in der Waagschale?
 

Es ist eine Gratwanderung: Auf der eine Seite müssen wir uns natürlich damit auseinandersetzen, dass beim Singen grundsätzlich eine Ansteckungsgefahr besteht. Wir wollen niemanden gefährden. Auf der anderen Seite erleben wir, welchen seelsorglichen Nutzen so ein Konzert hat. Menschen erleben in der Musik Trost und Ermutigung. Das gilt auch für die Proben: Wir proben in Dorp zum Beispiel aktuell mit den Kindern und Jugendlichen für die Aufführung des Weihnachtsmusicals, das wie im vergangenen Jahr gefilmt und gestreamt werden wird. Ich merke in den Proben: Es tut den Kindern unendlich gut in Gemeinschaft zu singen. Da steckt so viel Leidenschaft drin. Ich möchte den Kindern und Jugendlichen das nicht nehmen. Aber die Sorge um Infektionen wandert immer mit.

Was bedeutet Ihnen selbst die Musik im Advent?
 

Sie ist ein großes Kraft- und Trostfeld - und für viele Menschen eng mit dieser Zeit verbunden. Es freuen sich Alte und Junge auf das gemeinsame Singen der Advents- und Weihnachtslieder. Diese Zeit ist für uns Christinnen und Christen stark mit Traditionen und Emotionen behaftet. Dazu gehört die Musik in besonderer Weise.

 

25.11.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung