Losung

für den 22.08.2019

Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat seines Volks geplagt war.

Jesaja 53,8

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

3. März 2016

Musikalische Passionsandacht im Städtischen Klinikum

In die Kapelle des Städtischen Klinikums lädt die Klinikseelsorge am Donnerstag zu einer musikalischen Passionsandacht ein. Im Mittelpunkt steht die „Trouvère-Messe“ des tschechischen Komponisten Petr Eben.

Das MISEREOR-Hungertuch 2015 „Gott und Gold – Wie viel ist genug?“ von Dao Zi © MISEREOR Das MISEREOR-Hungertuch 2015 „Gott und Gold – Wie viel ist genug?“ von Dao Zi © MISEREOR

Die evangelische und die katholische Seelsorge im Städtischen Klinikum laden am kommenden Donnerstag,
3. März 2016, zu einer musikalischen Passionsandacht in die Kapelle des Städtischen Klinikums Solingen, Gotenstr. 1, Erdgeschoss, ein. Als musikalische Gestaltung wird der Dorper Chor „Kreuz & Quer“ unter der Leitung von Kantorin Annegret Pallasch die Trouvère-Messe des zeitgenössischen tschechischen Komponisten Petr Eben (1929-2007) singen. Solisten sind Hartmut Pallasch (Orgel) und Simone Sassin (Querflöte).

Die Andacht beginnt um 18.00 Uhr. Eingeladen sind alle Patientinnen und Patienten, deren Angehörige, Mitarbeitende des Klinikums sowie interessierte Menschen von außerhalb.

Die gottesdienstliche Leitung haben die beiden Klinikpfarrer Renate Tomalik und Pater Mathieu. Im Mittelpunkt ihrer Texte wird das aktuelle Misereor-Hungertuch des chinesischen Künstlers Dao Zi stehen.

Im Anhang finden Sie eine Abbildung des MISEREOR-Hungertuchs von Dao Zi (Fotonachweis: Das MISEREOR-Hungertuch 2015 „Gott und Gold – Wie viel ist genug?“ von Dao Zi © MISEREOR).

Donnerstag, 3. März 2016, Beginn: 18.00 Uhr
Ökumenische Passionsandacht

Städtisches Klinikum Solingen, Gotenstr. 1, EG
Der Dorper Chor „Kreuz & Quer“ (Ltg.: Kantorin Annegret Pallasch) singt die „Trouvère-Messe“ von Petr Eben.
Liturgische Gestaltung: Pfarrerin Renate Tomalik und Pater Mathieu

 

02.03.2016



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung