Losung

für den 19.09.2020

Gott ist weise und mächtig; wer stellte sich ihm entgegen und blieb unversehrt?

Hiob 9,4

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Nach Corona-Lockerungen

Evangelische Jugendarbeit stellt kurzfristig neue Sommerangebote für Kinder und Jugendliche auf die Beine

Unter Hochdruck arbeiten die Jugendarbeiter im Kirchenkreis Solingen an einem neuen Ferienangebot für Kinder und Jugendliche. Freizeiten fallen in vielen Fällen aus, neue Ideen für kleinere Gruppen sind entstanden.

Die meisten Freizeiten, die im Katalog für 2020 beschrieben wurden, mussten wegen Corona abgesagt werden. Die meisten Freizeiten, die im Katalog für 2020 beschrieben wurden, mussten wegen Corona abgesagt werden.

Die hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Jugendarbeit hatten in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun: Weil lange geplante Freizeiten in vielen Fällen ausfallen mussten, erarbeiteten sie unter Hochdruck neue Ferienangebote für die Kinder und Jugendlichen in Solingen. Trotz der notwendigen Hygienebedingungen wollen die evangelischen Kirchengemeinden Spaß und Gemeinschaft anbieten. „Wir sind nicht bereit, wegen Corona alle unsere Angebote für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien einfach aufzugeben“, sagt der Jugendreferent des Evangelischen Kirchenkreises Dennis Längert, „wir kämpfen dafür.“ Und so sind nach den letzten Lockerungen doch noch neue Freizeitprojekte entstanden.

Dazu gehört etwa das Angebot der Lutherkirchengemeinde: Eigentlich hatten sich 40 Teilnehmer gemeinsam mit dem Team auf den Weg nach Irland machen wollen. Die Fahrt musste abgesagt werden. Stattdessen hat die Gemeinde jetzt zwei neue Angebote entwickelt: Vom 22. bis 30. Juli machen sich Jugendliche mit dem Fahrrad auf den Weg nach Amsterdam. Unterwegs wird gezeltet. Erlaubt sind 23 Teilnehmer mit sieben Mitarbeitern – es werden die erlaubten Zehnergruppen gebildet. Geplant ist außerdem eine Kurzfreizeit nach Sylt. Übernachtet wird im Jugendzeltlager.

In Dorp hatten sich rund 50 Kinder auf die Action-Tage gefreut – das beliebte Angebot musste ebenfalls abgesagt werden. Stattdessen finden nun vom 29. Juni bis 10. Juli die „Action-Tage 2.0“ statt. Zehn Kinder können das Angebot nutzen. Rund um das Gemeindehaus Arche werden kreative und sportliche Aktionen angeboten. Für ihre Konfirmanden hat die Kirchengemeinde Dorp mit Jugendleiter Waldemar Schmalz außerdem ein besonderes Projekt aus der Taufe gehoben: „Holiday for everybody! Enjoy life!“ Jeden Tag gibt es per WhatsApp einen Ausflugstipp – der bezahlbar, erreichbar und spontan machbar ist. Verbunden sind die Tipps meistens mit Vergünstigungen: Dann gelten in der Fauna an einem Tag Gruppenpreise für Jugendliche aus Dorp, an der Pommesbude gibt es Rabatte oder am Mittwochabend gibt’s freien Eintritt im Freibad.

In Ketzberg sind Jugendliche ab 13 Jahren in der ersten Ferienwoche zur Freizeit in Nettersheim eingeladen. Die sollte eigentlich im großen Rahmen zwei Wochen lang stattfinden. Die Gemeinde hat Rücksprache mit den Anbietern in Nettersheim gehalten und eine abgespeckte Version entworfen. 15 Personen können sich nun voraussichtlich auf den Weg machen. Für die zweite Ferienwoche hat die Gemeinde in Ketzberg eine Reihe an Ausflügen geplant. „Die Dinge entwickeln sich noch“, sagt Längert. Aber eine Kanufahrt und ein Ausflug in den Landschaftspark Nord in Duisburg sind bereits geplant.

In Rupelrath musste die große Freizeit mit 100 Teilnehmern nach Norwegen abgesagt werden. Stattdessen wird es ein Zeltlager vor Ort in Gärten der Gemeindemitglieder für 50 Jugendliche von 13 bis 17 Jahren geben.

In der Kirchengemeinde Ohligs ist ein Zirkusprojekt entstanden: In zwei Workshops können Kinder zwischen fünf und neun Jahren im Gemeindezentrum Uhlandstraße die Manege kennenlernen und selbst zu Artisten werden. Die beiden Workshops für jeweils 15 Kinder finden vom 29. Juni bis 3. Juli und vom 3. bis 5. August statt. Erfahrene Clowns laden die jungen Teilnehmer zum Mitmachen ein.

Auch das Jugendreferat des Kirchenkreises hat zwei Projekte für Kinder und Jugendliche entwickelt: Vom 6. bis 10. Juli sind Kinder zwischen sechs und 12 Jahren zum Programm „Spurensuche Sun& Fun““ eingeladen. Täglich wird rund um die Stadtkirche zum Entdecken eingeladen – mit einer Stadtrallye, einer Spurensuche im Wald oder einem bunten Tag mit Rätselspielen. „Wir können keine Komplettversorgung anbieten“, sagt Längert, „die Kinder müssen sich ihr Mittagessen mitbringen.“ Für Jugendliche ab 15 Jahre lädt der Kirchenkreis vom 3. bis 7. August zu einem Projekt rund um den Wandel der Industriekultur ein – mit Ausflügen, die etwa zur Zeche Zollverein, nach Duisburg und mit dem Kanu auf die Wupper führen können. Hier sind die Jugendleiter aus Dorp und Ketzberg mit im Boot.

Auch der Ferienspaß in Solingen, den der CVJM mitgestaltet, soll in der ersten und zweiten Ferienwoche stattfinden. Für das Programm wird auf aktuelle Lockerungen und Neuregelungen der Corona-Schutzverordnung reagiert.

Auch wenn in diesem Jahr das gewohnte Programm nicht möglich ist, wollen die Verantwortlichen der Evangelischen Jugend die Kinder und Jugendlichen in Solingen auch unter Corona-Bedingungen nicht im Stich lassen. „Viele haben in den letzten Wochen und Monaten unter den Corona-Einschränkungen und jetzt auch noch unter den Absagen der Freizeiten gelitten“, weiß Längert: „Ihnen gegenüber wollen wir unserer Verantwortung gerecht werden. Denn genau das haben sie auch verdient.“

 

Theresa Demski / 25.06.2020



© 2020, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung