Losung

für den 20.09.2020

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

2.Mose 20,12

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Online-Kirche für Kinder

Videoangebote (nicht nur) für die Jüngsten

Nicht nur Erwachsene, auch Kinder müssen in diesen Tagen auf Gottesdienste in den Kirchen verzichten. Für diese gestalten Solinger Gemeinden evangelische Alternativen im Web. Hier geht es zu den Online-Angeboten für Kinder.

Die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben viele Aktivitäten ins Web verlagert. Gottesdienste finden in großer Zahl online statt, weil die Kirchentüren geschlossen bleiben müssen. Und die Resonanz ist gut. 1500 bis 2000 Menschen nutzen jede Woche die Online-Übertragung ganzer Gottesdienste mit Liedern, Gebeten, Predigt und Segen. Kinder brauchen aber im Internet eigene Angebote mit Geschichten, speziellen Liedern und Bastelvorschlägen. Auch hierzu haben sich Gemeinden im Solinger Kirchenkreis einiges ausgedacht.

St. Reinoldi Rupelrath: KIWI online

Das Gemeindezentrum Christuskirche der Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath hätte am vergangenen Samstag eigentlich voller fröhlicher Kinder sein sollen. „KIWI – der Actionsamstag für Kinder“ heißt das Angebot, das Pastorin Petra Schelkes gemeinsam mit einem großen Team an jedem ersten Samstag im Monat auf die Beine stellt. Fußball und gemeinsames Malen, Backen und Tanzen, dazu ein Büffet mit Rohkost, belegten Brötchen und jeder Menge Kuchen: All das gehört eigentlich zu einem normalen KIWI-Nachmittag dazu. In Corona-Zeiten müssen solche Gemeinschaftsaktivitäten ausfallen und können auch nicht über das Internet transportiert werden.

Online-tauglich ist aber das bunte Bühnenprogramm, das ebenfalls zu KIWI gehört. So begrüßten Pastorin Schelkes und der Rupelrather Jugendleiter Radek Geister mit dem nötigen Abstand zueinander die Kinder am vergangenen Samstag ab 14 Uhr per Video aus dem Gemeindezentrum. 30 Minuten lang gab es ein buntes Programm mit Musik, einer Bastelanleitung für einen Fangbecher und einem gewohnt schrägen Experiment mit dem etwas verrückten Professor Kiwi (Stefan Drees). Mit einer großen und einer kleinen Kerze, einem Papiertaschentuch, einem Wischmop mit Augen und einem Kreuz erklärte Schelkes für Kinder verständlich das Geheimnis von Karfreitag. Über 250 mal wurde das Video in den ersten 48 Stunden bereits angeklickt.

Hier geht's zu KIWI online.

Dorp: Kindergottesdienst für Zuhause

In Dorp führt Jana Vierschilling seit Corona regelmäßig durch den Online-Kindergottesdienst. Unter der Überschrift „Kindergottesdienst für Zuhause“ führt die 21-jährige Studentin junge Gemeindemitglieder sonntags durch ein zehn- bis fünfzehnminütiges Programm. Gemeinsam mit den Dorper Jugendleitenden Gabi Ern und Waldemar Schmalz sowie ehrenamtlichen Teamern werden Kinder auch hier über das Internet angesprochen und mit Liedern, Basteltipps und biblischen Geschichten versorgt. Mit dem rund 150 Abrufen pro Ausgabe ist Jana zufrieden. „Wir haben auch schon Fotos zugeschickt bekommen, auf denen Eltern festgehalten haben, wie die Kinder mit viel Spaß vor unserem Kindergottesdienstvideo sitzen“, erzählt Jana, die auch sonst zum Kindergottesdienstteam in Dorp gehört: „Das freut uns natürlich.“ In der Karwoche gibt es sogar ein tägliches Video: „Kreuzweg für Zuhause“ heißt es bis Gründonnerstag. Für den Ostersonntag bereitet Pfarrerin Raphaela Demski-Galla einen Online-Kindergottesdienst ab 11 Uhr vor.

Hier geht`s zum Dorper Kindergottesdienst-online-Angebot.

Luther-Kirchengemeinde: Biblische Geschichten mit Püppchen erzählt

Für die Luther-Kirchengemeinde erzählt Pfarrerin Michaela Röhr aus ihrem Wohnzimmer mit Legofiguren und Spielpüppchen ebenfalls biblische Erzählungen zur Kar- und Osterzeit. Die fünf- bis sechsminütigen Clips richten sich vor allem an die ganz Kleinen und sind zum Nachspielen geeignet. Ein Bastelvorschlag ergänzt das Angebot.

Hier geht's zu den Onlinegeschichten mit Pfarrerin Röhr.

Übrigens: Alle Online-Clips sind nach der Erstausstrahlung noch eine Zeit lang weiterhin im Netz abrufbar.

Ohligs, Gräfrath, Wald: Texte und Bilder zum Download oder per Mail

Nicht nur mit Videofilmen versuchen die Solinger Gemeinden für Familien mit Kindern die Zeit der Kontakteinschränkung zu überbrücken: Der Ohligser Pfarrer Klaus Hammes (klaus.hammes@ekir.de) schickt kleine Medienpakete mit Geschichten und Bastelmaterialien per Mail an den Kreis seiner Familienkirche. Die Gräfrather Diakonin Bärbel Albers stellt gemeinsam mit der Evangelischen Kindertageseinrichtung "In der Freiheit" jede Woche eine kindgerechte Präsentation im PDF-Format ins Netz. Und die Walder Pfarrerin Kerstin Heider bietet unter der Überschrift „Familienkirche@home: Ostern im Kinderzimmer“ eine ausführliche Anleitung für einen österlichen Gottesdienst in der Familie zu Hause.

 

06.04.2020



© 2020, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung