Losung

für den 28.07.2021

In Gottes Hand ist die Seele von allem, was lebt.

Hiob 12,10

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Radio RSG-Interview zu Strategien der Evangelischen Kirche gegen Missbrauch und Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung

Konkrete Maßnahmen und eine Kultur der Aufmerksamkeit

Vlad Chiorean arbeitet bei der Evangelischen Kirche unter anderem als Ansprechperson für Fälle des Verdachts auf sexuelle Grenzverletzungen. Im Interview mit Radio RSG erzählt er, wie es gelingen kann, Menschen vor Übergriffen zu schützen.

Vlad Chiorean ist Therapeut bei der Evangelischen Beratungsstelle und Vertrauensperson zum Schutz gegen sexuelle Gewalt. Vlad Chiorean ist Therapeut bei der Evangelischen Beratungsstelle und Vertrauensperson zum Schutz gegen sexuelle Gewalt.

„Wir wollen eine Kultur der Aufmerksamkeit entwickeln“, betont Vlad Chiorean im Gespräch mit Radio RSG. Der Therapeut bei der Evangelischen Beratungsstelle ist beim Evangelischen Kirchenkreis Solingen besonders verantwortlich für den Schutz gegen sexualisierte Gewalt.

In ihrem Schutzkonzept „Aktiv gegen Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung und sexualisierte Gewalt“ beschreibt die Evangelische Kirche in Solingen konkrete Maßnahmen, um sexuelle Übergriffe und sexualisierte Gewalt zu verhindern. Denn, so heißt es in dem umfangreichen Maßnahmenpapier: „Der Evangelische Kirchenkreis Solingen duldet keine Form von sexualisierter Gewalt.“ Weil im Raum der Kirche aber Vertrauen zwischen Menschen und enge Kontakte wichtig sind, haben Täter und Täterinnen in der Vergangenheit Strategien entwickelt, um diese besondere Atmosphäre auszunutzen. Situationen und Bedingungen, die besonders leicht ausgenutzt werden können, sollen identifiziert und entschärft werden. Klare Regeln und die Ermutigung, Grenzverletzungen bis zur sexualisierten Gewalt wahrzunehmen und anzusprechen, sollen es potentiellen Tätern und Täterinnen noch schwerer machen, mit ihrer perfiden Strategie durchzukommen. In regelmäßigen Schulungen sollen alle Leitungsgremien und alle Mitarbeitenden für das Thema sensibilisiert und ermutigt werden, bei einem möglichen Verdacht nicht wegzusehen oder zu schweigen.

„Es geht darum, dass alle, wenn sie etwas feststellen oder von etwas hören, sich trauen, das auch anzusprechen“, sagt Chiorean. Zusammen mit einer Kollegin ist er als so genannte „Vertrauensperson“ ansprechbar für alle Themen und konkreten Fragen rund um dieses schwierige Feld. Liegt eine Grenzverletzung vor, kann er in Absprache mit dem möglichen Opfer einen festgeschriebenen Interventionsplan in Gang setzen. Höchstes Ziel dabei ist immer der Schutz des möglichen Opfers. Bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung werden immer staatliche Strafverfolgungsbehörden informiert.

Das ganze Interview mit Vlad Chiorean gibt es hier zum Nachhören.

 

13.07.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung