Losung

für den 19.09.2020

Gott ist weise und mächtig; wer stellte sich ihm entgegen und blieb unversehrt?

Hiob 9,4

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Veinsamung durch Corona

Ermutigende Gespräche am Telefon und weitere Hilfsangebote

Viele Menschen schauen mit großer Sorge auf die aktuelle Situation. Andere sind durch Besuchsverbote in Senioreneinrichtungen allein. Die evangelischen Gemeinden in Solingen versuchen zu helfen: am Telefon und mit dem Einkaufswagen.

Motivfoto: Michael Grabscheit / pixelio.de Motivfoto: Michael Grabscheit / pixelio.de

Persönliche Begegnungen sind zur Zeit leider stark eingeschränkt. Aber Telefongespräche können eine wichtige Alternative zur persönlichen Begegnung bieten. Die Evangelische Kirche lädt darum Menschen in den Gemeinden, die das seelsorgliche Gespräch suchen, ausdrücklich ein, sich telefonisch an ihre zuständige Pfarrerin oder ihren Pfarrer zu wenden. Das betrifft besonders auch Menschen in Kliniken oder Alteneinrichtungen, die wegen der staatlich beschlossen Beschränkungen keinen Besuch mehr erhalten können.

Einige Gemeinden haben bereits spezielle Angebote angesichts der gegenwärtigen Krise eingerichtet.

Dorp


Pfarrerin Raphaela Demski-Galla (Tel. 0212 / 12 85 10 85) und Pfarrer Joachim Römelt (Tel. 0212 / 4 10 19) sowie zahlreiche ehrenamtlich Engagierte rufen Menschen aus der Südstadt an, die ein Gespräch brauchen, kaufen für die ein, die besser zu Hause bleiben, und bieten weitere Hilfe an. Dabei arbeiten sie eng mit den katholischen Nachbarn und dem Bürgerverein Zietenstraße zusammen. Mehr ...

 

Gräfrath


Die Evangelische Kirchengemeinde Gräfrath vermittelt Einkaufshilfe für Alleinstehende. Interessenten oder Menschen, die ihre Hilfe anbieten möchten, können sich bei Pfarrer Thomas Schorsch (Tel. 0212 / 5 97 67) oder Diakonin Bärbel Albers (Tel. 0212 / 64 52 05 25) melden.

 

Merscheid

Die Evangelische Kirchengemeinde Merscheid vermittelt Hilfe für Menschen, die zur Zeit die Wohnung nicht verlassen können oder wollen. Pfarrer Dirk Stark nimmt Anfragen und Angebote entgegen und steht auch für Gespräche am Telefon zur Verfügung (Tel.: 0212 / 33 11 82, Mail: dirk.stark@ekir.de).

Ohligs

Die Evangelische Kirchengemeinde Ohligs hat ein „Sorgen- und Nottelefon“ eingerichtet: Alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können oder die Nöte und Ängste haben, erreichen die Gemeinde montags bis freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 0212  /64 54 16 40.

Rupelrath

Ein Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath heißt „Zeit zum Reden“: Haupt- und ehrenamtliche Seelsorgende bieten für Gemeindemitglieder persönliche Telefongespräche an. Unter dem Motto „Einkaufen? Rupelrath hilft” können Menschen im Bereich Aufderhöhe, die das Haus nicht verlassen können, Hilfe beim Lebensmittel-Einkauf erhalten. Hinweise folgen auf der Homepage oder mit dem regelmäßigen Newsletter (Anforderung unter: clever@rupelrath.de).

Kliniken

Die evangelische Seelsorgerinnen am Städtischen Klinikum und in der Lukas-Klinik berichten, dass sie verstärkt von Angehörigen gebeten werden, nach Patienten zu schauen. Außerdem machen sie evangelischen Patientinnen und Patienten das Angebot, bei Bedarf die Gemeindepfarrerin oder den Gemeindepfarrer anzurufen.

Alle Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelischen Kirche in Solingen stehen auch telefonisch zum Gespräch zur Verfügung, wenn Menschen angesichts der bedrückenden Situation Rat, Trost oder Ermutigung suchen. Die Kontaktdaten lassen sich auf der Website unter "Gemeinden" finden.

Hilfe für Menschen in Not: Corona-Hilfe Solingen (zum Vergrößern einfach klicken!) LupeHilfe für Menschen in Not: Corona-Hilfe Solingen (zum Vergrößern einfach klicken!)

Diakonisches Werk

Auch das Diakonische Werk des Evangelischen Kirchenkreises Solingen bleibt trotz Corona für die Menschen unserer Stadt ansprechbar. Mehr dazu gibt es hier.

Im Verbund mit der Arbeitsgemeinschaft der Freinen Wohlfahrtspflege Solingen wurde eine Hotline eingerichtet, bei der Menschen nach Hilfe fragen können, die sonst keine Hilfe bekommen.

 

18.03.2020



© 2020, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung