Losung

für den 19.08.2019

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel.

Sacharja 9,9

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit

Sieben Wochen ohne Sofort

Am Aschermittwoch ist der Karneval erst mal vorbei. Für viele Christen beginnt dann eine siebenwöchige Zeit, in der sie sich auf Karfreitag und Ostern vorbereiten. Die evangelische Aktion „7 Wochen ohne“ hilft dabei.

Die vorösterliche Passionszeit ist für viele Christinnen und Christen Anlass, wichtige Aspekte ihres Lebens und grundlegende Fragen neu zu bedenken. Die Evangelische Kirche lädt seit vielen Jahren zur Fastenaktion „7 Wochen ohne“ ein. Hier geht es nicht darum, Pfunde zu verlieren, sondern Kopf und Seele freizumachen von falschen Zwängen und Abhängigkeiten. Die Aktion lädt Menschen ein, sich sieben Wochen lang mit einem wichtigen Aspekt ihres Lebens zu beschäftigen. „7 Wochen ohne“ möchte dazu anregen, die Routine des Alltags zu hinterfragen, neue Perspektiven einzunehmen, neu zu entdecken, worauf es wirklich ankommt im Leben. Rund drei Millionen Menschen nehmen in jedem Jahr an der Fastenaktion „7 Wochen ohne“ teil. In den 47 Tagen von Aschermittwoch bis Ostern versuchen sie auf Gewohnheiten zu verzichten, die sie eigentlich schon lange gerne loswerden möchten. Welche das sind, bleibt jedem selbst überlassen. Manche fasten Süßigkeiten, manche Fernsehkonsum oder unnötiges Autofahren. Wer eine wöchentliche Mail mit Impulsen zur Fastenzeit erhalten möchte, kann sich anmelden unter: www.7wo.de.

ekir_solingen ekir_solingen

Unterbrechung üben, bewusster leben
In diesem Jahr steht die Fastenaktion unter der Überschrift „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“. Gegen die Hektik des Alltags, in der die Zeit scheinbar wie im Fluge vergeht, lädt „7 Wochen ohne“ zur Entschleunigung ein und zu bewussten Unterbrechungen und Pausen. Wie hektisch der Alltag sein kann, weiß auch Michaela Röhr. Als vielbeschäftigte Pfarrerin an der Lutherkirche und Mutter zweier Kinder möchte sie in der diesjährigen Fastenzeit üben, Unterbrechungen zum Atemholen einzuüben: „Ich habe mir vorgenommen, mir an jedem Tag zu einer festen Uhrzeit 15 Minuten Zeit zu nehmen und aufzuschreiben, was mich besonders bewegt hat.“ So wolle sie festhalten, was sie in den zurückliegenden 24 Stunden „gefreut oder traurig gemacht hat, wofür sie Gott danken oder worum sie ihn bitten will“. Auch wenn es nur um eine tägliche Viertelstunde geht, weiß Michaela Röhr, wie schwer es ist aus dem gewohnten Alltagstrott auszubrechen und die eigene Zeit bewusster zu leben, aber: „Ich möchte es auf alle Fälle versuchen.“
Das Motto der diesjährigen Fastenaktion ist auch Thema der Abendandachten, die Pfarrerin Friederike Höroldt am 2. März und am 6. April in der Stadtkirche Mitte, Kirchplatz 14, anbietet: Beginn jeweils um 18.00 Uhr.

Sieben Wochen mit
„Sieben Wochen mit …“ ist dagegen die kleine Reihe überschrieben, zu der die Evangelische Kirchengemeinde Rupelrath einlädt: immer mittwochs vom 1. März bis 12. April 2017, jeweils von 19.00-21.00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Christuskirche, Opladener Straße 7-9. Unter dem Titel stellt sie in der Passionszeit bis Ostern mutige Persönlichkeiten vor, die erst ihr Leben und dann im Großen oder im Kleinen die Welt verändert haben: von der im süddeutschen Raum sehr bekannten Reformatorin Argula von Grumbach über den christlichen Berliner Geschäftsmann Carl Bolle, die Mitbegründer der Diakonie in Deutschland Amalie Sieveking und Theodor Fliedner bis zum christlichen Genossenschaftler Friedrich Wilhelm Raiffeisen.

 

 

01.03.2017



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung