Losung

für den 19.08.2019

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel.

Sacharja 9,9

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatungsstellen 2018

Solinger Schuldnerberatung zeigt Wege aus den Schulden

Die Schuldnerberatung des Diakonischen Werks beteiligt sich an der bundesweiten Aktionswoche der Schuldnerberatungsstellen. Unter dem Thema „Weg mit den Schulden" soll gezeigt werden, dass das Thema Überschuldung mitten in der Gesellschaft angekommen ist.

Seit Jahren boomt die deutsche Wirtschaft, die Arbeitslosenzahlen sind niedrig und die Kaufkraft steigt. Dem gegenübersteht aber eine stetig anwachsende Zahl von Menschen, die von dieser wirtschaftlichen Entwicklung nicht profitieren. Zudem hat sich ein alarmierender Trend verfestigt: Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist seit 2014 zum vierten Mal in Folge angestiegen. Es wird davon ausgegangen, dass mehr als 6,9 Millionen Menschen in Deutschland überschuldet sind oder nachhaltige Zahlungsprobleme haben. „Auch in Solingen sind längst nicht nur Menschen mit kleinen Einkommen überschuldet“, weiß Ursula Ring, Schuldnerberaterin des Diakonischen Werks. „Die Anfragen, die uns erreichen, zeigen, dass Überschuldung längst ein Problem mitten in der Gesellschaft geworden ist.“ Aus den finanziellen Schwierigkeiten, so Ring, entwickelten sich oft auch soziale Probleme.

Die Mitarbeiterinnen beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Solingen bezeichnen ihr Angebot darum bewusst als „Soziale Schuldnerberatung“ an. Sie hilft ver- und überschuldeten Menschen dabei, ihre sozialen und finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen, damit sie wieder Perspektiven sehen. Damit bekommen sie die Chance wieder am wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben teilzuhaben. Aber nicht nur Schuldner, auch die Gläubiger profitierten von der Sozialen Schuldnerberatung, betont Schuldnerberaterin Ring, weil diese zwischen Gläubigern und Schuldnern vermittele. Und auch für die öffentlichen Haushalte rechne sich am Ende die Schuldnerberatung: „Wenn verschuldete Menschen mit Unterstützung der Schuldnerberatung ihre Situation wieder bewältigen, verbessert das ihre Berufsaussichten.“ Das senke als Folge die Sozialausgaben und lasse Steuern und Einnahmen bei den Sozialkassen steigen. Diese positiven Effekte würden besonders dann erzielt, wenn alle Überschuldeten einen ausreichenden Zugang zur Schuldnerberatung hätten, unabhängig von ihrem Einkommensstatus. „Das ist derzeit leider noch nicht der Fall“, bedauert Ursula Ring.

Im Rahmen der Aktionswoche bietet die Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werkes am Montag, 4. Juni 2018, einen „Tag der offenen Schuldnerberatung“ an. In der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie von 14.00 bis 16.00 Uhr können interessierte Solinger an diesem Tag ohne Termin in das Haus der Evangelischen Kirche (Kasernenstraße 21-23) kommen oder unter 02 12 / 28 72 00 anrufen und ihre drängendsten Fragen stellen. In der Regel ist das Gespräch mit den Schuldnerberaterinnen aufgrund der hohen Nachfrage sonst nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.

 

30.05.2018



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung