Losung

für den 27.09.2021

Ehe ich gedemütigt wurde, irrte ich; nun aber halte ich dein Wort.

Psalm 119,67

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Konfirmationen und Corona

Verschobene Konfirmationsgottesdienste werden nachgeholt

Alle eigentlich für den April und Mai in den evangelischen Gemeinden Solingens geplanten Konfirmationen werden nachgeholt. Zu Termin und Gestaltung gibt es aber unterschiedliche Planungen. Die ersten Konfirmationen haben jetzt stattgefunden.

Möchte den Konfirmandinnen und Konfirmanden trotz Corona eine angemessene Konfirmation gestalten: der Rupelrather Pfarrer Matthias Clever. Möchte den Konfirmandinnen und Konfirmanden trotz Corona eine angemessene Konfirmation gestalten: der Rupelrather Pfarrer Matthias Clever.

Viele Gemeinden bilden kleine Gruppen und verteilen die Jugendlichen und deren Familien auf eine Mehrzahl von Gottesdiensten. So soll gewährleistet bleiben, dass durch den begrenzten Personenkreis, der gleichzeitig in der Kirche Konfirmation feiert, das Infektionsrisiko niedrig bleibt. Die ersten dieser Gottesdienste werden bereits an diesem Wochenende in der Christuskirche der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath gefeiert. „Wir haben in Absprache mit den Familien unsere Konfis in drei Gruppen aufgeteilt“, erklärt Matthias Clever, Pfarrer in Rupelrath: „Jede Familie darf bis zu zehn Personen mitbringen, die in der Kirche bei einander sitzen.“ Zwischen den einzelnen Familien sei ein ausreichender Abstand gewährleistet. „Außerdem übertragen wir die Gottesdienste in den angrenzenden Gemeindesaal sowie für Familien und Freunde live ins Internet.“ Üblicherweise kommt es vor und nach den Konfirmationsgottesdiensten auf dem Kirchenvorplatz zu einem großen Gedränge, wenn den jungen Leuten gratuliert werde. In Zeiten von Corona würde das ein großes Risiko bergen. Darum hat die Rupelrather Kirchengemeinde auch dagegen vorgesorgt: „Für jede Familie werden wir draußen ein abgegrenztes Areal markieren“, berichtet Clever, „damit auch hier der nötige Mindestabstand zwischen den Familien gewährleistet bleibt.“ Die insgesamt drei Konfirmationsgottesdienste finden an den letzten beiden Augustwochenenden in der Christuskirche statt.

In weiteren Solinger Gemeinden sollen bis Anfang Oktober noch mindestens 22 Konfirmationsgottesdienste mit kleinen Gruppen folgen – unter anderem in Dorp, Gräfrath, Ketzberg und Merscheid. In jeder Gemeinde hängt die Zahl der jungen Leute, die in einem Gottesdienst gleichzeitig konfirmiert werden können, von der Größe der jeweiligen Kirche ab. So müssen in einer Gemeinde sogar Zweiergruppen gebildet werden, damit der Abstand groß genug bleiben kann: insgesamt acht Konfirmationen werden in der dortigen Kirche nacheinander an einem Wochenende im September gefeiert.

Weitere Gemeinden wie die Lutherkirchengemeinde oder die Walder Gemeinde haben dagegen mit den Konfis und ihren Familien vereinbart, die Konfirmationsgottesdienste auf das kommende Jahr zu verschieben. Dahinter steht die Hoffnung, dass dann auch wieder größere Versammlungen und größere Gottesdienste möglich sein werden und Konfirmationen in den Gesamtgruppen gefeiert werden können. In anderen Gemeinden steht eine Entscheidung über die Konfirmationstermine noch aus. Insgesamt musste in diesem Frühjahr für knapp 300 Solinger Jugendliche nach einer ein- bis zweijährigen gemeinsamen Zeit mit Pfarrerinnen, Jugendleitern und ehrenamtlichen Teamern die geplante Konfirmation verschoben werden.

In jeder Gemeinde haben die Presbyterien in den letzten Monaten in Abstimmung mit dem Ordnungsamt Rahmenbedingungen und Hygienekonzepte für ihre Kirchen erstellt. Auf dieser Grundlage haben die meisten bereits vor den Sommerferien das Gespräch mit Konfirmanden und deren Familien gesucht, wie auch in Coronazeiten die Konfirmation angemessen gefeiert werden kann. „Das sind wir den Jugendlichen auch in schwierigen Zeiten schließlich schuldig“, betont Pfarrer Clever, „und dafür betreiben wir den etwas höheren Aufwand gerne.“

 

27.08.2020



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung