Losung

für den 14.05.2021

Der HERR hat seinen Thron im Himmel errichtet, und sein Reich herrscht über alles.

Psalm 103,19

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Themenjahr "Bewahrung der Schöpfung"

Vorgestellt: "Klima-Kollekte"

Die Evangelische Kirche in Solingen stellt die Jahre 2021 und 2022 unter das Thema „Bewahrung der Schöpfung“. Wir stellen die kirchliche Initiative „Klima-Kollekte“ vor, mit der Gemeinden und Personen unvermeidliche CO2-Emissionen ausgleichen können.

. .

Wir alle verursachen CO²-Emissionen…

Viele unserer Aktivitäten sind mit dem Ausstoß von Treibhausgasen, insbesondere CO2, verbunden. Ob beim Heizen oder Staubsaugen oder unterwegs mit Flugzeug, Auto oder Bahn. Am wichtigsten ist es natürlich, diesen Ausstoß, der zum Klimawandel beiträgt, immer weiter zu reduzieren, also umweltfreundliche Verkehrsmittel wie die Bahn zu nutzen, zu einem Ökostrom-Anbieter zu wechseln oder den Einbau einer neuen Heizung zu planen. Bei allen Bemühungen lässt sich heute aber noch nicht alles klimaverträglich gestalten und es bleiben Emissionen übrig. Der Kompensationsfonds Klima-Kollekte der christlichen Kirchen hilft, unvermeidliche Emissionen aus Strom- und Wärmeenergie, Reisen sowie Papier und Druckerzeugnissen an anderer Stelle auszugleichen. Dabei will die Klima-Kollekte nicht als Feigenblatt dienen: Erste Wahl bleiben Vermeidung und Reduzierung schädlicher Treibhausgase.

Wie funktioniert der Ausgleich?

Auf der Internetseite www.klima-kollekte.de lassen sich mit Hilfe des Emissionsrechners zunächst die persönlichen Treibhausgas-Emissionen aus den Bereichen Energie, Mobilität, Veranstaltungen, Papier und Druck sowie Website-Betrieb bestim­men. Für Emissionen im Bereich Mobilität gibt es dazu auch eine kostenfreie Klima-Kollekte App.

Für die Kompensation wird anschließend ein Betrag ausgewiesen. Dieser Betrag entspricht dann der Menge an Treibhausgasen, die die Partnerorganisationen der Klima-Kollekte durch Klima-Projekte in Ländern des globalen Südens einsparen. Die Projekte beinhalten den Bau und die Installation von Biogas-und Photovoltaik-Anlagen sowie energieeffizienten Herden in Ländern wie Indien, Kenia, Lesotho, Ruanda und Nicaragua.

In Indien werden in Projekten der Klima-Kollekte klimafreundliche Herde für die Bevölkerung gekauft (Foto: Seva Mandir) LupeIn Indien werden in Projekten der Klima-Kollekte klimafreundliche Herde für die Bevölkerung gekauft (Foto: Seva Mandir)

Die Projekte und Standards

Die Kompensationsprojekte der Klima-Kollekte unter­stützen entweder den Ausbau erneuerbarer Energien oder die Steigerung der Energieeffizienz. Die Projekte dienen neben dem Klimaschutz auch der Armutsbekämpfung vor Ort und tragen so dazu bei, die von den Vereinten Nationen definierten globalen Entwicklungsziele zu erreichen. Klimaschutz und Entwicklungszusammenarbeit sind in den Projekten untrennbar miteinander verbunden, denn die Projekte

  • bauen dörfliche Strukturen in ländlichen Gebieten des globalen Südens auf,
  • stärken Frauen als Klein-Unternehmerinnen in der Dorfgemeinschaft,
  • fördern die Gesundheit, sparen Energie und Zeit und
  • unterstützen Partnerorganisationen beim Aufbau von sozialen Unternehmen, die zur finanziellen Eigen­ständigkeit beitragen.

Um dies sicherzustellen, erfolgt die Auswahl und Umsetzung der Projekte nach Regeln, die von Umwelt- und Entwicklungsexpert*innen entwickelt wurde. Sie sollen gewährleisten, dass die Projekte tatsächlich zum Klimaschutz beitragen, zusätzlich zu anderen Klimaschutz-bemühungen erfolgen, keine negativen Auswirkungen auf Umwelt und Entwicklung vor Ort haben und eine nachhaltige Entwicklung und Armutsbekämpfung vor Ort unterstützen.

Stiftung Warentest: "Sehr gut"

Die Stiftung Warentest hat die Klima-Kollekte gGmbH in der Untersuchung „Freiwillige CO2-Kompensation“ mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ ausgezeichnet (Ausgabe 3/2018).

 

18.02.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung