Losung

für den 22.08.2019

Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat seines Volks geplagt war.

Jesaja 53,8

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Aktionswochen 2012

Widderter Gemeinde will wachsen

Mit einer Plakataktion und drei Aktionswochen will die Evangelische Kirchengemeinde Widdert Menschen interessieren und zum Mitmachen in der Gemeinde oder zum Kircheneintritt einladen. "I feel go(o)d!" heißt das mehrdeutige Motto.

"Wir sind in der Kirche, weil ...": Plakatmotiv der Widderter Aktionswoche (Quelle: Ev. Kirchengemeinde Widdert) Lupe"Wir sind in der Kirche, weil ...": Plakatmotiv der Widderter Aktionswoche (Quelle: Ev. Kirchengemeinde Widdert)

Die Evangelische Kirchengemeinde Widdert ist die Kleinste der zehn Solinger Kirchengemeinden. Für etwa 1.550 Menschen ist das Widderter Pfarrehepaar Stefan und Kristina Ziegenbalg zuständig. Aber die kleine Gemeinde will größer werden. „Wir wollen wachsen“, sagen die beiden Gemeindepfarrer selbstbewusst: „Qualitativ und quantitativ.“ Damit das mehr als ein frommer Wunsch bleibt, haben die Widderter im Herbst 2012 das Projekt „Gemeindewachstum“ ganz oben auf die Tagesordnung gesetzt. „I feel go(o)d! - Kirche anders erleben“ haben sie ihr Projekt genannt. Das Spiel mit der englischen Sprache soll signalisieren: Gott zu erleben, ihn zu spüren, das heißt auch: sich wohl zu fühlen, gerne und bewusst zu leben.

Mit einer Plakataktion im September geht es los. Auf einem Plakat ist der Solinger Landtagsabgeordnete Arne Moritz vor der Widderter Kirche zu sehen. Auf anderen ein Arzt mit seiner Familie (inklusive Hund) vor dem Altar, eine Familie am Taufbecken, eine Seniorin auf dem Widderter Friedhof oder ein Mitarbeiter der Musikabteilung eines Solinger Elektronikmarktes vor dem E-Piano am Altarraum der Widderter Kirche. Zu jedem Plakat gehört die Einladung „Treten Sie ein!“ sowie ein persönliches Bekenntnis der Abgebildeten zu ihrer Kirche. „Wir sind in der Kirche, weil sie unseren Kinder Halt und Orientierung gibt“, heißt es etwa auf dem Plakat mit der Tauffamilie. Die Plakate sind auf einer Plakatwand an einer großen Kreuzung sowie in Schaufenstern im Stadtteil zu sehen.

Im Oktober und November folgen dann drei Aktionswochen. Mit ihnen sollen Menschen für die Aktivitäten der Gemeinde interessiert und Widderter, die noch nicht oder nicht mehr zur Gemeinde gehören zum Kircheneintritt ermutigt werden. „Wir möchten, dass Menschen die Bedeutung des christlichen Glaubens für sich persönlich entdecken“, erklären Kristina und Stefan Ziegenbalg. Es sei wichtig, dass Menschen unterschiedlicher Milieus angesprochen würden.

Entsprechend vielfältig ist das Programm der Aktionswochen vom 26. Oktober bis 17. November 2012. Zu den insgesamt 22 Einzelveranstaltungen in der Evangelischen Kirche Widdert gehören so unterschiedliche Angebote wie die 1. Widderter Lichternacht am Reformationstag (31.Oktober 2012), bei der sich von 19.00 - 22.00 Uhr bei Musik, Kürbissuppe und Glühwein Gruppen und Kreise der Gemeinden vorstellen, ein Gospelkonzert, ein Faires Frühstück, ein „Tanztee mit Oldies und Evergreens“, eine öffentliche Presbyteriumssitzung oder ein Kurzfilmfestival.

 

18.09.2012



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung