Losung

für den 26.01.2020

Du herrschest über das ungestüme Meer, du stillest seine Wellen, wenn sie sich erheben.

Psalm 89,10

Kircheneintritt
Kircheneintritt mehr
Facebook
Facebook

Hier finden Sie unsere Gemeinde und das Jugendzentrum auf Facebook:

trinitatis.duisburg
JZArlberger

mehr
Service

Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis

Edith Gutsche scheidet aus dem Presbyterium aus

„Ach, ich mach doch gar nichts!“ Wenn man Edith Gutsche dankt für ihren vielfältigen und engagierten Einsatz in der Kirchengemeinde, dann weist sie das bescheiden zurück. Jetzt muss sie mit 75 Jahren noch vor den nächsten Wahlen aus dem Presbyterium ausscheiden.

Edith Gutsche LupeEdith Gutsche

Die Verabschiedung findet statt im Gottesdienst am Sonntag, 10. Januar um 10:30 Uhr in der Ev. Kirche Am See in Wedau. 1992 wurde Edith Gutsche zum ersten Mal ins Presbyterium der damaligen Kirchengemeinde Wedau-Bissingheim gewählt. 24 Jahre lang hat sie seitdem in diesem Leitungsgremium mitgearbeitet.

Seit die frühere Krankenschwester und Stationsleiterin im Ruhestand ist, bringt sie sich besonders intensiv ins Ehrenamt ein. Natürlich ist es ihr unangenehm, wenn sie dann auch noch – wie im Jahr 2007 – mit der Ehrennadel der Stadt Duisburg für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wird. Denn ihr Einsatz geht über die Grenzen der Kirchengemeinde hinaus. Regelmäßig ist sie im Seniorenheim an der Masurenallee, um für ältere Menschen da zu sein. Über den Besuchsdienst betreut sie vor allem alleinstehende und kranke Menschen, hilft bei Einkäufen und Behördengängen.

Den beruflichen Blick hat sie nie verloren. Wo jemand Hilfe braucht, ist sie zur Stelle. Blutdruckgerät, Erste-Hilfe-Ausrüstung und gute Ideen sind immer schnell parat. Wenn jemand schwankt, ist sie schon an seiner Seite.

Sie organisiert den Gemeindebasar, arbeitet im Second-Hand-Kleiderladen mit, teilt Gemeindebriefe aus, ist Mitglied im Beirat des Selbsthilfezentrums für Senioren, leitet die Seniorengruppe mittwochnachmittags, ist verantwortlich für das Klöncafé am Samstag, sonntags gehört sie dem Küsterteam an und sie ist Ko-Leiterin zahlreicher Seniorenfreizeiten.

All das wird ihr auch nach ihrem altersbedingten Ausscheiden aus dem Presbyterium nicht genommen. Zum Glück. „Solange ihr die Edith habt, läuft es in der Gemeinde“, hat kürzlich jemand gesagt. Solange Edith Gutsche also weiterhin nichts – oder kaum etwas – in der Gemeinde macht, wird es gut sein. Die Verabschiedung aus dem Presbyteramt ist eine Gelegenheit, ihr zwischendurch für ihr vielfältiges Nichtstun zu danken. In aller Bescheidenheit, wie sie es gerne möchte.

 

03.01.2016



© 2019, Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung