Aktuelles Thema

Zum Konflikt um das Duisburger WERA Forum und seinen Leiter

mehr
Veranstaltungen

Hier finden Sie Hinweise auf interessante Vorträge, Ausstellungen, Seminare u.v.a.m. zum Thema Sekten und Weltanschauungen in unserer Region.

mehr
Neu: Literatur- empfehlung
Neu: Literatur- empfehlung

Katharina Nocun / Pia Lamberty


Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

 

Quadriga Verlag
Köln 2020

352 Seiten

gebundene Ausgabe 19,90€

mehr
Kleine magische Alltagskunde

Die Magie des Niesens – in Pest- und anderen Zeiten. Hinter dem Phänomen des Niesens verbergen sich nicht nur Fragen der höflichen Etikette, sondern vor allem auch volksmagische und andere dämonistische oder sonstwie eng mit dem jeweiligen Weltbild verbundene Vorstellungen.

mehr
Service

Aktuelles von den Zeugen Jehovas

Berührendes Aussteiger-Video ehemaliger Zeugen Jehovas

Zur Arbeit einer Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen gehört immer auch die Begleitung und Unterstützung von ausgestiegenen oder ausgeschlossenen „Jehovas Zeugen“. Dieser Teil unserer Arbeit ist einer der anspruchsvollsten und anrührendsten Teile unserer Arbeit. Nicht selten entstehen dabei langfristige und intensive Beratungskontakte bis jemand endlich optimistisch und fröhlich in die eigenen Zukunft blicken kann. Zugleich ist dieser Teil unserer Arbeit mit ehemaligen „Jehovas Zeugen“ eine der erfüllendsten Aufgaben, wenn man miterleben darf, wie jemand nach langen Jahren  des Leids und der Bedrückung wieder Tritt im eigenen Leben fasst.

Die Organisation von "Jehovas Zeugen" nutzt für ihre Publizistik schon lange die modernen Möglichkeiten der Digitalisierung. Alle ihre Bibelübertragungen, Bibelkurse, Bücher und Zeitschriften sind kostenfrei in vielen hundert Sprachen auf der Internet-Seite der Gruppe zugänglich. Für die Mitglieder der Gemeinschaft ist der Besuch des jährlich stattfindenden regionalen Sommerkongresses ein Höhepunkt im Jahr. Im Sommer 2020 wurden aus Hygienegründen erstmalig seit 123 Jahren keine regionalen Kongresse durchgeführt. Stattdessen stand das Programm fast zeitgleich in 511 Sprachen online kostenlos zur Verfügung.

Nun haben auch ehemalige Mitglieder der „Jehovas Zeugen“ die technischen Möglichkeiten genutzt, um auf den Machtmissbrauch und die Unterdrückung in dieser Gruppe hinzuweisen.166 Menschen haben gemeinsam eine bekannte religiöse Hymne der Gemeinschaft mit einem neuen Text aufgenommen. Darin wird der Freude Ausdruck verliehen, nach Jahren der Unterdrückung und Angstmacherei endlich zu innerer und äußerer Freiheit gefunden haben:

Quelle: http://ezw.kjm6.de/nlgen/tmp/1600696102.html (geladen am 22.09.2020);

 

 

Andrew Schäfer / 23.09.2020



© 2021, Referat Sekten- und Weltanschauungsfragen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung