Aktuelles Thema

Zum Konflikt um das Duisburger WERA Forum und seinen Leiter

mehr
Veranstaltungen

Hier finden Sie Hinweise auf interessante Vorträge, Ausstellungen, Seminare u.v.a.m. zum Thema Sekten und Weltanschauungen in unserer Region.

mehr
Neu: Literatur- empfehlung
Neu: Literatur- empfehlung

Katharina Nocun / Pia Lamberty


Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

 

Quadriga Verlag
Köln 2020

352 Seiten

gebundene Ausgabe 19,90€

mehr
Kleine magische Alltagskunde

Die Magie des Niesens – in Pest- und anderen Zeiten. Hinter dem Phänomen des Niesens verbergen sich nicht nur Fragen der höflichen Etikette, sondern vor allem auch volksmagische und andere dämonistische oder sonstwie eng mit dem jeweiligen Weltbild verbundene Vorstellungen.

mehr
Service

Universelles Leben

Strafanzeige gegen Josef Ratzinger

Seit Jahren schon ist die umstrittene neue religiöse Bewegung "Universelles Leben" für ihren z. T. fanatisch anmutenden Kirchenhass bekannt.

Einmal mehr versucht sie nun, ihren Glaubenskampf gegen die christlichen Kirchen durch eine juristische Aktion der besonderen Art fortzusetzen: die Anwälte der Organisation haben vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Strafanzeige gegen Joseph Ratzinger wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ (www.der-fall-des-papstes.com; 13.06.2011) gestellt. 

Nicht zum ersten Mal versucht das „Universelle Leben“ mit juristischen Mitteln zu erreichen, was ihnen sonst scheint´s nicht gelingen will: gesellschaftliche Aufmerksamkeit um jeden Preis zu erlangen.

Schon vor einigen Jahren hatte man vergeblich versucht, die Bibel als jugendgefährdende Schrift einstufen zu lassen und mehreren evangelischen Landeskirchen verbieten zu lassen, sich christlich zu nennen. Mit einem äußerst aggressiv gestalteten Hass-Pamphlet „Eine dämonische Sekte“ versuchte man zuvor, die Kirchen als blutrünstige und menschenverachtende Organisationen darzustellen oder mit der Aktion „Spart euch die Kirche“ zum Kirchenaustritt aufzurufen. 

Es fällt auf, dass die umstrittene Gemeinschaft sich offenbar öffentlich mehr über die abgrenzende, negative Beschreibung der großen christlichen Kirchen definiert als durch eine eigene positive Darstellung.  

Gegründet wurde das „Universelle Leben“ 1977 von Gabriele Wittek, der so genannten "Lehrprophetin der Jetztzeit" als "Posaune Gottes in dieser Zeit". Ihr sei es vorbehalten, die Gesetze Gottes zu übermitteln und auszulegen. Sie sei nach Jesus von Nazareth der größte Prophet.
Das „Universelle Leben“ stützt sich in Lehre und Praxis ausschließlich auf die neuen Offenbarungen durch Gabriele Wittek.  

Es mutet tragisch an, wenn Anhänger einer gesellschaftlich eher abgeschotteten kleinen Gemeinschaft wie des „Universellen Lebens“ sich immer weiter in ihren Hass steigern und damit ihre eigene Isolation nur noch fördern. 

 

Andrew Schäfer / 15.05. 2011



© 2020, Referat Sekten- und Weltanschauungsfragen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung