Aktuelles Thema

Zum Konflikt um das Duisburger WERA Forum und seinen Leiter

mehr
Veranstaltungen

Hier finden Sie Hinweise auf interessante Vorträge, Ausstellungen, Seminare u.v.a.m. zum Thema Sekten und Weltanschauungen in unserer Region.

mehr
Neu: Literatur- empfehlung
Neu: Literatur- empfehlung

Katharina Nocun / Pia Lamberty


Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

 

Quadriga Verlag
Köln 2020

352 Seiten

gebundene Ausgabe 19,90€

mehr
Kleine magische Alltagskunde

Die Magie des Niesens – in Pest- und anderen Zeiten. Hinter dem Phänomen des Niesens verbergen sich nicht nur Fragen der höflichen Etikette, sondern vor allem auch volksmagische und andere dämonistische oder sonstwie eng mit dem jeweiligen Weltbild verbundene Vorstellungen.

mehr
Service

WERA Forum

Sollten ehemalige Mitglieder erneut eingeschüchtert werden? Die WERA-Sekte kommt nicht zur Ruhe!

Zum wiederholten Male wurde eine Familie, die schon vor längerer Zeit aus der WERA-Sekte ausgetreten ist, durch randalierende Personen auf ihrem eigenen Grundstück abends bedrängt und eingeschüchtert. Beim zweiten dieser Angriffe innerhalb weniger Tage konnte allerdings ein Angreifer erkannt und identifiziert werden. Ein 16-jähriger junger Mann aus der WERA-Sekte hatte demnach, möglicherweise sogar wiederholt, versucht, die Familie in ihrem Haus einzuschüchtern.

 

Schon im März dieses Jahres kam es bei Aussteigern zu Beschädigungen an deren Eigentum und zu Einschüchterungsversuchen. Auch damals waren es Jugendliche der Sekte, die bei ihren Taten ertappt worden waren. Damals beließ es die betroffene Familie bei Ermahnungen zur Mäßigung der Täter und ihrer Angehörigen. Jetzt allerdings denkt man ernsthaft über rechtliche Maßnahmen gegen zumindest den identifizierten Täter nach, was verständlich ist.

 

Vorausgegangen war der Attacke nach vorliegenden Berichten ein Besuch der Polizei im Zentrum der WERA-Sekte, als diese vor Kurzem ihr 25-jähriges Jubiläum feierte und es angeblich (!) von Aussteigern Hinweise an die Behörden gegeben haben soll, dass die WERA-Sekte sich nicht an für solche Veranstaltungen geltende Corona-Schutzauflagen hielte. Solche Berichte gab es allerdings im Laufe dieses Jahres immer wieder.

 

Handelt es sich hier um eine Rache-Aktion gegen die vermeintlich als Verursacher der Polizeiaktion ausgemachten Personen? Wieso geraten Jugendliche der Sekte anscheinend immer wieder so außer Kontrolle? Welche ethischen Maßstäbe werden dort gelehrt und gelebt? Hat die Leitung der Gemeinschaft noch die Kontrolle über das Geschehen dort? Konflikte um die WERA-Sekte und ihren Leiter, Alexander Epp, gibt es bereits seit zwei Jahrzehnten, in den letzten Jahren sind sie noch weiter eskaliert. Auch jetzt kommt die Gemeinschaft nicht zur Ruhe.

 

 

Andrew Schäfer, Landespfarrer für Weltanschauungsfragen / 15.10.2020



© 2021, Referat Sekten- und Weltanschauungsfragen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung