EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

News aus den Kirchenkreisen

Zweimal 25 Jahre: Ordinationsjubiläen in Eitorf und Ruppichteroth

Gleich zweimal Grund zu feiern gibt es in den kommenden Wochen für Pfarrpersonen aus dem Kirchenkreis: Die Eitorfer Gemeinde lädt am Sonntag, 25. August, um 10 Uhr in die Evangelische Kirche, Bahnhofstr. 17, zum Gottesdienst mit Ordinationsjubiläum von Pfarrerin Krimhild Pulwey-Langerbeins. Es singt der Kirchenchor unter Leitung von Markus Wolters. Eine Woche später, am 1. September, feiert die Gemeinde Ruppichteroth aus Anlass des Ordinationsjubiläums von Pfarrer Hans-Wilhelm Neuhaus einen Gottesdienst im Grünen in Ruppichteroth-Stein. Der Gemeindebus fährt um 9.45 Uhr an der Evangelischen Kirche, Burgstr. 8. Bei beiden Gottesdiensten wird Superintendentin Almut van Niekerk den Geistlichen gratulieren und für ihren Dienst - auch im Namen der Landeskirche - danken.


mehr

Schulreferat lädt ein zum Gottesdienst

"Our future in (y)our hands" - unsere Zukunft in unserer Hand, in der Hand Gottes: Anspruch und Zuspruch Gottes sind das Thema des Gottesdienstes, zu dem das Schulreferat der drei Bonner Kirchenkreise am Dienstag, 27. August, um 17 Uhr in die Krypta der Kreuzkirche Bonn, Kaiserplatz 1, einlädt. Herzliche Einladung, sich für das neue Schuljahr stärken zu lassen - auch mit einem Imbiss und Gesprächen nach dem Gottesdienst im Kirchenpavillon. Um Anmeldung zur besseren Planung wird gebeten unter info@schulreferatbonn.de oder Tel. 0228/6880-180.


mehr

2019 Lesung einer von „Umarmen und Loslassen“ geprägten Familiengeschichte

Mit Trisomie 18, einer ganz seltenen Schwerstmehrfachbehinderung, war Jaël 2001 zur Welt gekommen. Entgegen aller medizinischen Prognosen wurde sie 13 Jahre alt. Was ihre Eltern Shabnam und Wolfgang Arzt mit ihr bis zum Sterben im Jahr 2014 an Liebe und Dankbarkeit, Höhen und Tiefen, Sorgen und Glück erlebt haben, darüber haben sie ein Buch geschrieben mit dem Titel aus dem biblischen Buch Kohelet „Umarmen und Loslassen, „ein Buch, das vom Sterben erzählt und dabei das Leben feiert“, wie es auf dem Roll-Up heißt. In ihrer einfühlsamen und liebenswerten Weise brachten sie nun zum zweiten Mal auf Einladung von Schul-Pfarrerin Annette Hirzel mehreren Oberstufenkursen ihre prall mit Leben gefüllte Familiengeschichte nah. Einen ausführlichen Bericht vom ersten Besuch 2018 findet man hier: http://anno-gymnasium-su.de/index.php?option=com_content&view=article&id=793:2018-lesung-umarmen-und-loslassen-eine-liebeserklaerung-an-jael-die-13-jahre-alt-wurde&catid=77&Itemid=101 Der evangelische Theologe und die Pädagogin und Soziologin sprachen auch offen über die Zweifel, die ihren christlichen Glauben in dieser von Umarmen und Loslassen geprägten Zeit erschüttert haben. „Alle Überzeugungen, die uns bislang getragen hatten, drohten sich aufzulösen, das bringt einen an die Grenze.“ Dass sie ihr Vertrauen in Gott nicht verloren haben, entspringt dem „Dennoch“, von dem der Beter in Ps 73,23 spricht und das sie selbst erfahren haben: „Dennoch bleibe ich stets bei dir, Gott, denn DU hältst mich bei meiner rechten Hand.“ Shabnam Arzt war 14 Jahre alt, als sie mit ihren Eltern nach der Flucht aus Teheran über die Türkei nach Deutschland gekommen war. Sie sprach fließend Farsi, Türkisch und Englisch, aber kein Wort Deutsch, als sie aufs Gymnasium in Waldbröl „geworfen“ wurde. Nach einem halben Jahr entschied sich das sprachbegabte Mädchen, Deutsch zu sprechen, absolvierte in der Oberstufe den Leistungskurs Deutsch und machte 1995 ihr Abitur. Wolfgang lernte wenige Jahre später eine akzentfrei sprechende junge Frau kennen und lieben. 1996 haben sie geheiratet, 2001 wurde Jaël geboren. Drei „Grundsätze“ legten sie den Jugendlichen ans Herz: 1. Nicht WAS du machst, sondern WER du bist, ist wichtig. 2. Du bist WUNDERBAR gemacht – entscheidend sind nicht deine Defizite – du darfst du selbst sein. Wir haben genug intelligente Menschen ohne Empathie, wir brauchen echte Menschen. 3. Krisen treten im Leben auf – es gibt kein normales Leben ohne Krisen. Sie...


mehr

„Mahnende Revue“: Literatur zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

Die Textwerkstatt wendet sich an Menschen, die sich auf eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem schweren Kapitel des Nationalsozialismus einlassen wollen. Kreative Zugänge wie Schreiben, Singen, Zuhören und Gespräche sollen eine ganzheitliche Beschäftigung mit einigen ausgewählten Texten und Bildern ermöglichen. Der erste Abend befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Beginn des 2. Weltkriegs, wie er sich in Tagebüchern, Briefen und Liedern von Zeitgenossen spiegelt. Der zweite Abend mit einer späteren Phase des Krieges. Die Abende bauen aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Brigitte Sondermeier, Pfarrerin im Ruhestand, leitet die Textwerkstatt an. Diese ist Teil der Veranstaltungsreihe „Mahnende Revue“, die sich dem Jahr 1939, dem Beginn des Zweiten Weltkriegs, mit den Mitteln der Kunst zuwendet. Die Seminare finden dienstags, am 10. und 17. September, jeweils von 19.30 Uhr bis 21 Uhr statt. Ort ist die Evangelische Johanneskirche Troisdorf, Viktoriastraße 1. Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf fünf Euro je Abend. Anmeldungen sind bis eine Woche vor dem jeweiligen Workshop-Termin per Email bei der Evangelischen Erwachsenenbildung (eeb) unter eeb.ansiegundrhein@ekir.de oder bei der Evangelischen Kirchengemeinde Troisdorf unter troisdorf@ekir.de oder 02241 9790940 möglich. Flyer


mehr

Seminar führt in strategisches Freiwilligenmanagement ein

Freiwilligenarbeit aufzubauen, in vorhandenen Strukturen zu verankern und weiter zu entwickeln ist eine umfassende Aufgabe, die sich vielen Organisationen stellt. Wer zusammen mit Menschen arbeitet, die sich ehrenamtlich engagieren, weiß, wie wichtig eine durchdachte Koordination der Freiwilligenarbeit ist. In diesem Seminar werden Mitarbeiter und Beauftragte aus Vereinen, Verbänden, Gemeinden und Kommunen, die für die Koordination und Begleitung freiwillig engagierter Menschen zuständig sind oder es werden sollen, mit den Grundlagen dieser Aufgabe vertraut gemacht. Dipl. Sozialpädagogin Birgit Binte-Wingen und Dipl. Pädagogin Andrea Eisele werden unter anderem über die Planung und Verwaltung von Ehrenamt, aber auch über die Motivation für Engagement referieren. Das Seminar findet am Dienstag und Mittwoch, 17. und 18. September, jeweils von 10 bis 16 Uhr im Siegburger ZEITRAUM, Ringstraße 2, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 70 Euro. Für rein ehrenamtlich aufgebaute Vereine und Organisationen ist die Teilnahme kostenfrei. Anmeldungen sind bis zum 10. September bei der Evangelischen Erwachsenenbildung unter eeb.ansiegundrhein@ekir.de möglich.


mehr

Einladung zum ökumenischen Friedensgottesdienst

Unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach!" (Psalm 34,15) feiern die evangelische und katholische Kirche des Rhein-Sieg-Kreises erstmals gemeinsam einen Friedensgottesdienst. Zu diesem besonderen ökumenischen Gottesdienst laden am 1. September 2019 der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein und das Kreisdekanat Rhein-Sieg-Kreis herzlich ein. Superintendentin Almut van Niekerk und Kreisdechant Hans-Josef Lahr predigen im Dialog in der Kirche St. Anno in Siegburg, Kempstraße 1, um 17 Uhr. Im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zum Austausch.


mehr

Buchleseprojekt geht an "Quellen der Gelassenheit"

Der Alltag ist oftmals hektisch und nahezu täglich gilt es, neue Situationen und Herausforderungen zu meistern. Gelassenheit wäre hierzu eine gute Voraussetzung. Und so erzählt das Buch des diesjährigen Leseprojektes der Gemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott vom Lassen, gelassen werden und auch vom Kern der Botschaft Jesu. Interessierte und Bücherfreunde sind herzlich eingeladen, sich in der Gemeinschaft an vier Abenden mit „Die Quellen der Gelassenheit“ des Autoren Jörg Zink auseinanderzusetzen und von den gemeinsam „eroberten“ Erkenntnissen im Alltag zu profitieren. Das Buchleseprojekt findet jeweils dienstags, dem 3., 10., 17. Und 24. September, ab 19.30 Uhr im Gemeindezentrum der Emmauskirche, Dollendorferstr. 399, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Gemeinde bittet jedoch um Anmeldung, entweder telefonisch über das Gemeindebüro unter 02244 3277 oder per Email an Jörg Ebeler, j.ebeler@hotmail.de.


mehr

Bedarf psychologischer Beratungen um 10 Prozent gestiegen

Den Menschen mit ihren Sorgen und Ängsten zur Seite zu stehen – das haben die 24 Mitarbeitenden der Ev. Beratungsstelle Duisburg/Moers im vergangenen Jahr mehr als 2270 mal getan. Damit lag die Zahl der Beratungen nahezu 10 Prozent höher als im Vorjahr, notiert der frisch erschienene Jahresbericht zusammenfassend für das vergangene Jahr. „Ein deutliches Signal, dass hier gesellschaftlich etwas im Argen liegt, was die Menschen deprimiert, besorgt, verunsichert“, interpretiert Anka Jäger, Leiterin der Ev. Beratungsstelle diese unerfreuliche Entwicklung.


mehr

Selbstfindung beim Frühstück

Ob Hobby, Ehrenamt oder zweite Karriere: Möglichkeiten gibt es viele für die jüngste Rentner-Generation, die ihrem Leben einen neuen Drive geben will. Inspiration hierfür bietet das Frauenfrühstück. In gemütlicher Runde lesen die Teilnehmerinnen Texte von Dieter Bednarz und diskutieren über Lebenswege. Der Lesestoff ist ideal - Dieter Bednarz ruft darin alle Leser auf: Wer zu jung ist, um alt zu sein, ist auf jeden Fall nicht zu alt, um neu anzufangen! Das Frühstück findet am Samstag, 7. September, von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in der Annostraße 14, Siegburg, statt. Referentin der einmaligen Veranstaltung ist Birgit Binte-Wingen, Leiterin der Freiwilligen-Agentur. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, eine Gebühr von acht Euro wird erhoben. Schriftliche Anmeldungen sind bis zum 30. August per Email bei der Evangelischen Erwachsenenbildung (eeb) unter eeb.ansiegundrhein@ekir.de möglich.


mehr

Solar-Ladestation des Jugendreferates zum ersten Mal im Einsatz

Eine Zusammenarbeit zwischen dem Carl-Reuther-Berufskolleg in Hennef und dem Jugendreferat der Evangelischen Kirchenkreise An Sieg und Rhein und Bonn verspricht ab jetzt die Rettung in kleinen Notsituationen. Sechs Auszubildende hatten während des Schuljahres in der „Wir bauen eine Solar-Ladestation“-AG eine Solaranlage mit angebauter Ladestation für 15 Smartphones gebaut. Die Idee und Initiative kam von Jugendreferatsleiter Stephan Langerbeins und Peter Gottke (Schulpfarrer am Berufskolleg und Vorstandsmitglied). Was zunächst als Holzkasten geplant war, wurde durch professionelle Unterstützung einer Technikfirma und dem Einsatz der Auszubildenden zu einem vollwertigen Generator mit einem etwa tischgroßen Solarpanel. Die Kosten von 500 Euro wurden durch Spenden von Lehrern, Schülern und Unternehmen getragen. Schule und Auszubildende übergaben nun das Gerät dem Kirchenkreis, der es nun zum ersten Mal in der Kindestadt „Mini-Siegburg“ nutzte. Der Einsatz bei anderen Veranstaltungen wie Gemeindefesten soll folgen. Und auch die weitere Zusammenarbeit zwischen Berufskolleg und Jugendreferat ist fest geplant. Autor: Marlon Jungjohann


mehr

Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) für die Superintendentur gesucht

Der Evangelische Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) für die Superintendentur (30 Stunden/Woche). Der Evangelische Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – zu ihm gehören 13 Kirchengemeinden, die im Süden der Stadt Bonn, im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und im östlichen Teil des Kreises Euskirchen liegen – nimmt übergemeindliche Aufgaben wahr, unterhält eine eigene Jugendbildungsstätte, ist […] Der Beitrag Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) für die Superintendentur gesucht erschien zuerst auf Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel.


mehr

„Der Sonne Licht und Pracht“ - Finissage zur Lichtausstellung in der Stadtkirche

Mit Musik und Poesie endet am Sonntag, 25. August, um 17 Uhr, die Ausstellung „Und…Licht!“ der Evangelischen Kirche im Rheinland. Rund sechs Wochen wurden die von internationalen Künstlerinnen und Künstlern gestalteten Lichtinstallationen in der Johanneskirche, der evangelischen Stadtkirche in Troisdorf, Viktoriastraße 1, gezeigt. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus dem ganzen Rheinland haben die Kunstwerke, die sich mit dem Licht als elementarer Lebensgrundlage auseinandersetzen, gesehen. In der Finissage am Sonntag, 25. August werden sich nun Wort und Musik zu den Kunstwerken gesellen: Pfarrerin Mareike Maeggi und das Blechbläser-Ensemble CON SPIRITO unter Leitung von Landesposaunenwart Horst Häusler bieten Werke der Tradition und neu Geschaffenes unter dem Titel „Der Sonne Licht und Pracht“. Der Eintritt ist frei. Bild: ekir.de/Andrea Dingeldein


mehr

Gottesdienst zum Schulstart

Nach der geglückten Premiere im letzten Jahr folgt die Fortsetzung: Erneut lädt das Evangelische Schulreferat Unterrichtende zu einem Gottesdienst zum Schuljahresbeginn ein. Dabei geht es um Einstimmung auf das neue Jahrschuljahr, Nachsinnen und darum, Kolleginnen und Kollegen nach der langen Sommerpause wieder zu treffen. Der Termin steht unter dem Motto „Our future in (y)our hands“. […] Der Beitrag Gottesdienst zum Schulstart erschien zuerst auf Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel.


mehr

Gottesdienst für Unbedachte

Am 31. August findet der nächste Ökumenische Gedenkgottesdienst für „Unbedachte“ statt. Das sind Menschen, die ohne Trauerfeier auf Veranlassung der Stadt Bonn bestattet wurden. Dazu lädt die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Bonn (ACK Bonn) zusammen mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan ein für Samstag, 31. August 2019, um 12 Uhr, in die Namen-Jesu-Kirche in Bonn, Bonngasse. Die […] Der Beitrag Gottesdienst für Unbedachte erschien zuerst auf Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel.


mehr

Mit Markus Stockhausen für den Frieden singen

Am 1. September 1939 begann der 2. Weltkrieg. 80 Jahre danach lädt die Thomas-Kirchengemeinde zu einem Friedenskonzert der besonderen Art ein. Der international bekannte Trompeter Markus Stockhausen wird eine kraftvolle Klangmeditation zum Mitsingen zur Aufführung bringen. Singen gilt als direkter Weg zur Quelle, zur Urkraft, zu Gott, so die Veranstalter. Sie wollen in dem Mitsing-Konzert […] Der Beitrag Mit Markus Stockhausen für den Frieden singen erschien zuerst auf Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel.


mehr


© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.