Logo EKiR
Duisburg

Wolfgang Eigemann gestorben

Der ehemalige Duisburger Diakoniepfarrer Wolfgang Eigemann ist gestorben. Er wurde 68 Jahre alt. Wolfgang Eigemann wird am 30. Januar, 12 Uhr, auf dem evangelischen Friedhof in Duisburg-Meiderich bestattet.

Der Theologe prägte durch Wort und Tat vier Jahrzehnte die evangelische Kirche in Duisburg, würdigt der Kirchenkreis Duisburg den Verstorbenen. Der Meidericher Pfarrerssohn arbeitete zunächst 14 Jahre als Gemeindepfarrer in Duisburg-Hochfeld. 1972 übernahm er den Vorsitz des Gesamtverbandes Evangelischer Kirchengemeinden der Stadt Duisburg und wechselte 1979 zur Duisburger Diakonie. Als Diakoniepfarrer stand er mehr als tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor. Außerdem war er Vorsitzender des Evangelischen Christophoruswerks. Trotz des Ruhestands ab 2002 wurde Wolfgang Eigemann von Anfang 2004 bis Mitte 2005 Theologischer Vorstand der Kaiserswerther Diakonie.

 

 

 

rs/neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 28. Januar 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 28. Januar 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.