Logo EKiR
Aids

200.000facher Protest

In der bundesweiten "Nacht der Solidarität" am 15. Juli, zu dem das Aktionsbündnis gegen Aids zum nunmehr dritten Mal aufruft, finden auch im Rheinland besondere Aktionen statt.

Medikamentenschachteln als Basis für Unterschriften: Die Döschen werden am 11. August öffentlichkeitswirksam präsentiert. Medikamentenschachteln als Basis für Unterschriften: Die Döschen werden am 11. August öffentlichkeitswirksam präsentiert.

Am Abend des 15. Juli werden wieder in ganz Deutschland rote Lichterschleifen, Gottesdienste und Veranstaltungen ein Zeichen für über 40 Millionen Betroffene setzen. Im vorigen Jahr haben mehr als hundert Organisationen der Aids- und Entwicklungszusammenarbeit, Kirchengemeinden, Selbsthilfe, Jugendorganisationen und regionale Aids-Hilfen haben in 80 Städten Engagement und gemeinsames Handeln demonstriert. Für dieses Jahr stehen bislang für das Rheinland Aktionen in Aachen, Bonn, Köln, Krefeld und Solingen fest.

Für den 11. August ist die Übergabe der unterschriebenen Medikamentenschachteln in Berlin geplant. Vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche werden die mehr als 200.000 gesammelten Schachteln als Abschluss der Aktion "Leben für 6 Mio. Menschen - Behandlung für alle" an Pharmafirmen übergeben.

 

 

 

 

neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 10. Juli 2006. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 10. Juli 2006. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.