Logo EKiR
Ökumene

Lust auf intensives Lernen gefragt

Beteiligung möglich: Der nächsten "Ökumenischen Wohngemeinschaft", einem zehnmonatigen Projekt der VEM, können sich Interessierte anschließen

Unterwegs: Eine der bisherigen Ökumenischen Wohngemeinschaften. Unterwegs: Eine der bisherigen Ökumenischen Wohngemeinschaften.

Zum sechsten Mal werden sich eine Gruppe von Frauen aus drei Erdteilen sowie Kirchengemeinden auf die Idee der "Ökumenischen Wohngemeinschaft" einlassen. Ab September wird eine achtköpfige Gruppe von Frauen aus Afrika, Asien und Deutschland zusammen leben und arbeiten. Bis zum Juni 2004 wird die Gruppe eine Orientierungs-, eine Studien- und eine Gemeindephase durchlaufen. In dem von der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) initiierten Projekt leben die Frauen zunächst auf den Philippinen und dann in den letzten drei Monaten im Hester-Needham-Haus in Wuppertal.

Die Beteiligung ist jetzt noch möglich: Im Augenblick ist noch ein Platz für eine Frau in der Ökumenischen Wohngemeinschaft frei. Die Voraussetzung: Mitgliedschaft und Engagement in einer der deutschen Mitgliedskirchen der VEM (darunter: die Evangelische Kirche im Rheinland / EKiR), zwischen 20 und 35 Jahre alt, Englisch-Kenntnisse sowie die "Lust auf ein Jahr intensiven ökumenischen Lernens". Allerdings muss die Bewerbung schleunigst bei der VEM eintreffen.

Außerdem sucht die VEM noch Gruppen und Gemeinden, die mit der Ökumenischen Wohngemeinschaft gemeinsame Sache möchten. Also zum Beispiel: sie einladen zu einem Besuch. Mit ihr ein Projekt planen und realisieren. Ein Seminar organisieren.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 10. Februar 2003. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 12. Februar 2003. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.