Logo EKiR

Pfarrfortbildung

Gemeinsames Pastoralkolleg: Jetzt folgt die Eröffnungsfeier

Erst kam die Arbeit, nur folgt die offizielle Eröffnung des Gemeinsamen Pastoralkollegs von vier evangelischen Landeskirchen, eine davon die Evangelische Kirche im Rheinland.

Die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen sowie die Evangelisch-reformierte Kirche arbeiten in der Aus- und Fortbildung ihrer Pfarrerinnen und Pfarrer bereits seit Mitte letzten Jahres eng zusammen. Dabei konzentrieren sie sich auf die beiden Standorte Wuppertal und Schwerte-Villigst. Die entsprechenden Kooperationsverträge wurden im Juni 2009 in Haus Villigst unterzeichnet – am 4. März findet die offizielle Eröffnung des Gemeinsamen Pastoralkollegs im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) in Villigst statt.

Außerdem wird an dem Tag auch Pfarrerin Dr. Susanne Wolf-Withöft in einem Gottesdienst als neue Dozentin im Gemeinsamen Pastoralkolleg eingeführt. Die Schwerpunkte der aus dem Rheinland kommenden Theologin sind weltweite Ökumene, Diakonie, gesellschaftliche Verantwortung sowie Kunst und Kultur.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, neben dem gemeinsamen Predigerseminar (Standort Wuppertal) auch ein qualifiziertes und differenziertes Fortbildungsangebot für den pastoralen Dienst zu gewährleisten und das Gemeinsame Pastoralkolleg als zukunftsfähiges Bildungszentrum in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zu etablieren.

ekir.de / 05.02.2010