Logo EKiR

Ökumene

Neuer Mitarbeiter beim GMÖ im Ruhrgebiet

Diakon Claudio Gnypek ist als Referent für entwicklungsbezogene Bildungsarbeit neuer Mitarbeiter des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene (GMÖ) der Region Westliches Ruhrgebiet.

Claudio Gnypek ist Referent für entwicklungspolitische Bildungsarbeit beim GMÖ Westliches Ruhrgebiet.

Claudio Gnypek ist Referent für entwicklungspolitische Bildungsarbeit beim GMÖ Westliches Ruhrgebiet.

Gnypek, Nachfolger von Karin Wilke, war bis zu seinem Wechsel nach Mülheim Jugendreferent im damaligen Kirchenkreis Essen-Süd und Mitarbeiter in der Jugendkirche Wuppertal. „In Mülheim werde ich die Themen des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene gerne auch gezielt für Jugendliche aufbereiten“, sagt er. Zum Einstieg möchte Gnypek sich das Thema „Wasser“ vornehmen: „Ich möchte Bausteine für die Konfirmandenarbeit oder auch einen Jugendgottesdienst entwickeln. Man kann das Thema auch kreativ angehen und gemeinsam mit Jugendlichen ein Video drehen.“

Eine-Welt-Themen und internationale Verständigung liegen dem 38-Jährigen am Herzen. „In Essen habe ich eine internationale Jugendbegegnung organisiert, das war für mich der Einstieg in die internationalen Ökumene-Themen, und von da an hat mich das nicht mehr losgelassen“.

Auch privat treibt Claudio Gnypek das Fernweh um. Im letzten Winter ist er gemeinsam mit seiner Frau auf dem Motorrad durch Brasilien, das Heimatland seines Vaters, gereist. In der kommenden Zeit werden sich seine Reisen in und zwischen den Kirchenkreisen An der Ruhr, Oberhausen, Duisburg und Essen abspielen, für die der GMÖ westliches Ruhrgebiet tätig ist.

ekir.de / al, neu / 10.08.2010