Logo EKiR
In Torbeck/Haiti-Sud sollen auf einem neuen Grundstück ein Waisenhaus, eine Grundschule und eine Medizinstation entstehen. Foto: schueler-bauen-fuer-haiti.blogspot.de

In Torbeck/Haiti-Sud sollen auf einem neuen Grundstück ein Waisenhaus, eine Grundschule und eine Medizinstation entstehen. Foto: schueler-bauen-fuer-haiti.blogspot.de

Haiti

Schüler bloggen aus Haiti

Praktische Hilfe beim Aufbau in Haiti: Zurzeit befinden sich Schülerinnen und Schüler vom Rhein-Maas-Berufskolleg in Kempen mit ihrem Berufsschulpfarrer Roland Kühne in dem Karibikstaat, um ein neues Grundstück zu bebauen. Unter anderem soll ein Waisenhaus entstehen. In ihrem Blog berichten sie täglich über ihre Arbeit.

Es ist der achte Einsatz der Niederrheiner auf Haiti seit dem verheerenden Erdbeben im Jahr 2010, das die Region um die Hauptstadt Port-au-Prince verwüstet hat. Das Unglück kostete etwa 300.000 Menschen das Leben und machte fast zwei Millionen Bewohner obdachlos.

Im Rahmen des Projekts „Schüler bauen für Haiti“  haben  die jungen Leute bisher an einem Haus im Lehrerausbildungszentrum in Liancourt mitgebaut und wirkten zusammen mit Haitianern beim Gebäudebau für obdachlose Jugendliche und Waisen in Les Cayes mit.   

Dieses Mal sollen in Torbeck/Haiti -Sud die ersten Arbeiten aufgenommen werden, um innerhalb der nächsten drei  Jahren  ein neues Zentrum mit einer Medizinstation , einer Grundschule und einem Waisenhaus zu errichten. Während ihres dreiwöchigen Aufenthalts werden die Schüler und Schülerinnen täglich über ihren Fortschritt und ihre Erlebnisse auf schueler-bauen-fuer-haiti.blogspot.de bloggen.

ekir.de / red / 22.03.2018


EKiR von A-Z