Logo EKiR

NRW

Vom Ernst des Lebens

Vielerorts beginnt die Schulzeit mit einem Gottesdienst: Dienstag ist Schulanfang für die I-Dötzchen in Nordrhein-Westfalen. Grund genug für ein Interview über den Ernst des Lebens.

Eckhard Langner bei seiner eigenen Einschulung vor 44 Jahren.

Eckhard Langner bei seiner eigenen Einschulung vor 44 Jahren.

"Bei uns zu Hause war die Rede vom Ernst des Lebens", erinnert sich Landeskirchenrat Eckhard Langner, stellvertretender Leiter der Abteilung Bildung im Landeskirchenamt, an seine eigene Einschulung. Allerdings ist der Theologe überzeugt, dass dies eher eine Formulierung von Erwachsenen ist. Er spricht lieber von einem "neuen Lebensabschnitt" und von einem "neuen Kapitel" für die Erstklässler. Im Interview geht es dann auch um den "Errnst des Lebens", und zwar das "sehr schöne, ermutigende Bilderbuch" gleichen Titels.

 

Neues Kapitel Schulanfang: Audio-Interview mit Landeskirchenrat Eckhard Langner

Installieren Sie bitte das Flash-Plugin um dieses Video zu sehen.
 
Landeskirchenrat Eckhard Langner

Landeskirchenrat Eckhard Langner

 Die Schultüte versüße den ersten Schultag, sagt Langner, und dabei erinnert er sich an seine eigene: "Das war schon klasse, was da drin war." Die Rede ist davon, dass dieser Tag auch eine "bedeutender, großer Tag für die Familien" ist. Dass der Schulanfangsgottesdienst deutlich macht: Gott begleitet die Kinder in diesem neuen Lebensabschnitt. Und dass der Religionsunterricht Bestandteil des Bildungs- und Erziehungsangebots der Schule ist.  

Sabine Jörg / Ingrid Kellner, Der Ernst des Lebens, Mini-Bilderbuch, Thienemann, 5,90 Euro

ekir.de/neu / 25.08.2010