Logo EKiR

Ferienende

Rest-Devisen für die Schulstiftung

Tonnenweise Geld - wer möchte das nicht? Für Uwe Seils von der Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) ist das nicht nur ein Traum.

Uwe Seils

Uwe Seils

Es geht allerdings nicht um Euros, sondern um Rest-Devisen aus dem Ausland, DM oder alte nicht mehr gültige Münzen und Banknoten. Seils hat ein ungewöhnliches Ehrenamt: Er sammelt jede Art von Münzen, Scheinen und das vom Urlaub übrig gebliebene Kleingeld, das keine Bank mehr zurück nimmt. Das Geld wird von Menschen mit einer Behinderung sortiert, deren Arbeitsplatz damit gesichert werden kann. Anschließend wird es an Urlauber, die in das entsprechende Land fahren, oder an Münzsammler verkauft. Der Reinerlös geht an die Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland, die damit hilft, die Erhaltung der kirchlichen Schulen auch in finanziell schwierigen Zeiten sicher zu stellen und den evangelisch-christlichen Charakter der Schulen zu fördern.

Wer übrig behaltene Urlaubsmünzen oder Geldscheine spenden möchte oder auf dem Dachboden noch eine Zigarrenkiste mit alten Münzen findet, kann sich an Seils wenden. Er ist zu erreichen unter Telefon 0211/4562-642 und per E-Mail uwe.seils@ekir-lka.de. Selbstverständlich kann auch direkt – in Euro – auf das Konto 50 30 10 der Schulstiftung bei der KD-Bank, BLZ 350 601 90 gespendet werden.

ekir.de / 25.08.2010