Logo EKiR

Medieneinladung zum Festgottesdienst am 23. September in Köln

Präses Manfred Rekowski verleiht rheinischen Ehrenamtspreis 2018

Pressemitteilung Nr. 132/2018

Düsseldorf. Am Sonntag, 23. September 2018, verleiht Präses Manfred Rekowski in einem Festgottesdienst in der Kölner Kartäuserkirche den Ehrenamtspreis 2018 der Evangelischen Kirche im Rheinland. Ausgezeichnet werden der Ambulante Hospizdienst für die Innenstadt Köln der Evangelischen Gemeinde Köln, das Projekt „95 Thesen für eine andere Welt“ der Evangelischen Jugend an Nahe und Glan sowie die Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zur Berichterstattung über die

P R E I S V E R L E I H U N G
am Sonntag, 23. September 2018, 11 Uhr,  
in der Kartäuserkirche,  Kartäusergasse 7 b, 50678 Köln

und zum anschließenden Empfang eingeladen. Um Anmeldung unter pressestelle@ekir.de wird bis zum 21. September gebeten.

Die sechste Auflage des Ehrenamtspreises der rheinischen Kirche steht unter dem Leitwort „Denn wir sind Gottes Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“. Der Fokus liegt auf Projekten, in denen ehrenamtlich Mitarbeitende befähigt werden, eigenständig Dienste in der Gemeinde zu übernehmen, auf explizit multiplikatorisch ausgerichteten Projekten sowie auf solchen, die zur Vermittlung des Glaubens beitragen und Menschen darin bestärken, Verantwortung in Kirche und Gesellschaft zu übernehmen.

Mehr als 112.000 Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Evangelischen Kirche im Rheinland, die sich vom Niederrhein bis ins Saarland erstreckt. Sie bringen immer wieder Ideen und frischen Wind ins kirchliche Leben. Mit dem Ehrenamtspreis, der alle zwei Jahre vergeben wird, sollen sowohl bewährte als auch neue Formen ehrenamtlicher Arbeit in Kirche und Diakonie gefördert werden.    

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 14.09.2018


Pressekontakt