Logo EKiR

Mannschaft aus Tansania nimmt am 1. Juli außer Konkurrenz teil

Der Präses-Cup feiert Jubiläum: Zehn Teams kämpfen um den Fußballpokal

Pressemitteilung Nr. 71/2019

Duisburg (27. Juni 2019). Zum Jubiläum wird der Präses-Cup international: Vor 20 Jahren wurde das Fußballturnier der Evangelischen Kirche im Rheinland erstmals ausgetragen, und beim diesjährigen Kicken nimmt eine Fußballmannschaft aus Tansania daran teil – allerdings außer Konkurrenz.

Vorjahressieger ist auch wieder dabei

Elf Mannschaften treffen sich am Montag, 1. Juli 2019, um 10 Uhr auf der Sportanlage an der Margaretenstraße 11 in Duisburg zum traditionsreichen sportlichen Kräftemessen. In der Wertung sind Teams aus den Kirchenkreisen Gladbach-Neuss, Oberhausen, Duisburg, Düsseldorf, Essen und Jülich sowie die Spielgemeinschaft Leverkusen/Köln und Mannschaften der Diakonie Wuppertal, des Landeskirchenamtes und der Versorgungskassen Dortmund. Letzteres gewann im vergangenen Jahr den Präses-Cup. Die Spieler des tansanischen Teams sind derzeit in der Kirchengemeinde Holten-Sterkrade (Kirchenkreis Oberhausen) zu Gast.

929 Zeichen

Stichwort: Präses-Cup

Der Präses-Cup wird seit 1999 ausgetragen. Der Wanderpokal wurde vom damaligen Präses Manfred Kock gestiftet. Traditionell kämpfen Mannschaften aus den unterschiedlichen Kirchenkreisen und verschiedenen kirchlichen Organisationen gegeneinander.

265 Zeichen

 

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Berichterstattung eingeladen. Anmeldungen bitte an pressestelle@ekir.de.

Duisburg / EKiR-Pressestelle / 27.06.2019


Pressekontakt