Logo EKiR

Presbyterfortbildung

Kirchenordnung: Anpassen, um zu bewahren

„Grundentscheidungen der Kirchenordnung und ausgewählte Beispiele der Reformen nach 2003“ lautet die Presbyterfortbildung am 29. Mai in Duisburg.

Im Mittelpunkt der kostenfreien Fortbildung mit Kirchenoberrechtsrätin Kristin Steppan steht die Kirchenordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), insbesondere ihre Veränderungen seit 2003. Die Fortbildung findet statt am Samstag, 29. Mai, von 10 bis 14 Uhr im Haus der Familie Duissern, im Evangelischen Familienbildungswerk Duisburg, Hinter der Kirche 34. Anmeldungen im Familienbildungswerk Duisburg unter Telefon 0203/305280.

Zu der Presbyterfortbildung lädt die evangelische Kirche aus Anlass des Jubiläums „400 Jahre 1. Reformierte Generalsynode“ ein. Die Zusammenkunft in der Duisburger Salvatorkirche im September 1610 gilt als Geburtsstunde der evangelischen Kirche im rheinischen Gebiet. In feudalistischer Zeit kamen 28 Pfarrer und acht Laien zusammen und legten fest, dass die evangelischen Gemeinden sämtliche "Kirchensachen" selbstständig zu
verhandeln haben und die Leitung der Kirche in den Dienst von gleichberechtigten Theologen und Laien zu stellen ist. Die Entscheidungen in Duisburg 1610 stehen auch Pate für ehrenamtliches Engagement.

Das Jubiläum „400 Jahre 1. Reformierte Generalsynode“ feiert die rheinische Kirche unter dem Motto „wir sind so frei“ mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und im September 2010 mit einer Festwoche, in der eine Sondersynode eingebettet ist. www.wir-sind-so-frei.de

ekir.de / neu / 26.05.2010