Logo EKiR

Aachen

Viktoriaschule

Schülerinnen und Schüler als Persönlichkeiten wahrzunehmen und zu fördern. Wertevermittlung und Wissensvermittlung sowohl im Unterricht als auch den außerunterrichtlichen Lernfeldern. Das sind Grundsätze der Viktoriasschule in Aachen, dem Gymnasium in Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Weitere Stichworte zum Profil der Viktoriaschule lauten religiöses Profil, soziale Projekte, Gesundheitserziehung und Prävention, Zirkus Configurani und Musik - eine Besonderheit ist die Streicherklasse der Viktoriaschule.

Für alle Schülerinnen und Schüler ist die Teilnahme am Religionsunterricht verpflichtend. Gefeiert werden ökumenische Schulgottesdienste und Morgenandachten. In den Jahrgangsstufen 12 und 13 wird immer ein Leistungskurs Religion angeboten. Die Schule beteiligt sich an kirchlichen Aktionen im Raum Aachen wie beispielsweise der Nacht der offenen Kirchen.

Benannt ist das Gymnasium nach Kaiserin Viktoria (1840-1901). Mit 34 Sextanerinnen hatte am 28. April 1870 die Geschichte der Viktoriaschule begonnen, die damals noch „Evangelische höhere Töchterschule“ hieß; seit 1971 stegt die Schule auch Jungen offen.

ekir.de / neu / 21.03.2019


EKiR von A-Z