Rheinisches Kirchenmusikfest

Ein Programm, das begeistert

Englische Chor- und Instrumentalmusik steht im Mittelpunkt des 15. Rheinischen Kirchenmusikfestes. „Musik beGEISTert“ lautet das Motto des Kirchenmusikfests, das vom 26. Juni bis zum 3. Juli im Kirchenkreis Wesel läuft.

Auch die Blechblasinstrumente kommen beim Rheinischen Kirchenmusikfest groß heraus. Auch die Blechblasinstrumente kommen beim Rheinischen Kirchenmusikfest groß heraus.

Das Fest präsentiert die Vielfalt und den Reichtum englischer Musiktraditionen. Zugleich will es Anregungen für die kirchenmusikalische Arbeit in den Gemeinden geben und Anreize für ehrenamtliches Engagement bieten.

 

 

Singen ist angesagt beim Kirchenmusikfest - wie hier beim Kindersingtag in Bonn. Singen ist angesagt beim Kirchenmusikfest - wie hier beim Kindersingtag in Bonn.

Das Eröffnungskonzert beginnt am Sonntag, 26. Juni, um 20 Uhr in der Christuskirche in Emmerich.

Am Montag, 27. Juni, ist ab 17.30 Uhr im Willibrordi-Dom in Wesel der typisch englische Gottesdienst „Evensong“ zu erleben. Ab 20 Uhr geht es in der Weseler Gnadenkirche weiter mit Liedern von den Britischen Inseln, komponiert u.a. von Vaughan Williams.

Am Dienstag, 28. Juni, 17.30 Uhr, tritt die Schola Davidica aus Utrecht im Willibrordi-Dom in Wesel im „Evensong“ auf. Um 20 Uhr gibt Nicolas Kynaston aus England am selben Ort ein Orgelkonzert.

„Music for a while – A Delightful Entertainment“ lautet der Titel des bunten Abends am Mittwoch, 29. Juni, 20 Uhr, in der Schlosskirche Diersfordt mit Liedern, Arien und Instrumentalmusik von Henry Purcell, humorvoll moderiert in historischen Kostümen.

Um das Singen mit Kindern geht es beim „Religionspädagogischen Gespräch“ am Donnerstag, 30. Juni, 15.30 Uhr, im Haus am Dom in Wesel.

Am Freitag, 1. Juli, gibt es ab 9 Uhr im Willibrordi-Dom in Wesel eine „Orgelrallye für Kinder“, anschließend ab 10 Uhr ein Mitmachkonzert für Kinder und ab 15 Uhr „Brass for Kids“: Jungbläser stellen sich und ihre Instrumente vor.

Der „Tag der Chöre“ des Musikfestes ist der Samstag, 2. Juli. Ab 11 Uhr blasen Posaunenchöre in der Weseler Innenstadt. Es folgen Workshops für Bläser, chorische Stimmbildung, Pop und Gospel. Um 19.30 Uhr beginnt im Willibrordi-Dom die „Nacht der Kirchenmusik“. Neben „English Brass Band Music“ gibt es Chormusik aus England mit dem Manchester Boy’s Chor.

In Gemeindegottesdiensten, musikalisch gestaltet von den Sänger- und Bläserchören aus der rheinischen Kirche, findet das Kirchenmusikfest am 3. Juli seinen sonntäglichen Höhepunkt. Das Fest endet mit einem Festgottesdienst ab 16 Uhr im Willibrordi-Dom. Die Predigt hält Präses Nikolaus Schneider.

Die Einladung zum Rheinischen Kirchenmusikfest kommt von der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) zusammen mit dem Kirchenkreis Wesel, dem Posaunenwerk der EKiR, dem Verband evangelischer KirchenmusikerInnen im Rheinland und dem Landesverband evangelischer Kirchenchöre im Rheinland.

 

 

neu/es /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 6. Juni 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 7. Juni 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.