Predigtpreis

Auszeichnung für Wuppertaler Pfarrerin

Die rheinische Pfarrerin Sylvia Bukowski erhält den Predigtpreis 2005. An diesem Mittwoch wird sie in der Bonner Schlosskirche den undotierten Preis in Empfang nehmen, gemeinsam mit einem Gießener Pfarrer. Geehrt wird auch Kurt Marti für sein Lebenswerk.

Sprachliche Frische und Überzeugungskraft: Pfarrerin Sylvia Bukowski. Sprachliche Frische und Überzeugungskraft: Pfarrerin Sylvia Bukowski.

Sylvia Bukowski werde für ihre Meditation zu Johannes 6 aufgrund der sprachlichen Frische und Überzeugungskraft ausgezeichnet. Die Entscheidung traf eine neunköpfige Jury, der EKD-Oberkirchenrat Udo Hahn vorsitzt. Zu den Mitgliedern gehören Prof. Reinhard Schmidt-Rost, der Praktische Theologie an der Universität Bonn lehrt, und Pfarrer Dr. Matthias Schreiber, Öffentlichkeitsdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR).

Den Predigtpreis lobt der Verlag für die Deutsche Wirtschaft (Bonn) seit 2000 einmal im Jahr aus. Ziel: die Redekunst in den Kirchen fördern. Die 56-jährige Sylvia Bukowski ist seit fast dreißig Jahren Gemeindepfarrerin in Wuppertal. Heute arbeitet sie in der Evangelischen Gemeinde Unterbarmen Mitte.

Es sei faszinierend, wie prosaisch Bukowski die Relevanz der Bibel für die heutige Zeit aufzeige, so Schreiber in der Laudatio. Die Predigerin mache dem biblischen Antijudaismus den Garaus. Und sie mache die Bibel als Buch der Versöhnung zugänglich. Schreiber kam auch auf die beiden Bücher mit Predigten, die Sylvia Bukowski zusammen mit ihrem Ehemann veröffentlicht hat. Die Bücher seien "Mutmacher und Hoffnungsgeber für viele Menschen geworden. Dafür danken wir Ihnen heute".

 

 

 

 

neu; Foto: Uwe Möller /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 14. November 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 14. November 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.