Gewalt überwinden

Fantasievolle Projekte zur Dekade-Mitte

Schlummert sie vor sich hin? Seit 2001 läuft die Dekade zur Überwindung von Gewalt, ausgerufen vom Ökumenischen Rat der Kirchen. Nein, die Dekade schläft nicht. Vielmehr macht sie zur Halbzeit mit „couragiert Gewalt überwinden“ auf sich aufmerksam.

Dekade-Auftakt in Hilden im Februar 2001: In diesem Jahr - zur Dekade-Mitte - bekommt das Thema Gewalt überwinden wieder größere Aufmerksamkeit. Dekade-Auftakt in Hilden im Februar 2001: In diesem Jahr - zur Dekade-Mitte - bekommt das Thema Gewalt überwinden wieder größere Aufmerksamkeit.

So heißt das Projekt, das die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) zusammen mit den beiden anderen NRW-Landeskirchen, der Lippischen Landeskirche und der Evangelischen Kirche von Westfalen, auflegt. „Couragiert Gewalt überwinden“ – das ist eine Reihe von fantasievollen Vorschlägen für Gruppen, Gemeinden und beispielsweise Schulklassen. Das Projekt „couragiert Gewalt überwinden“ beginnt zu Ostern und läuft bis zum 17. September.

Die Initiativen, die auch finanziell gefördert werden, sind in neun Themenfelder gegliedert. Angeregt wird, einen so genannten Friedenspass zu entwerfen, Postkarten zu gestalten und Transparente für Brückengeländer, Bauzäune oder Gemeindezentren zu entwerfen.

Besondere Chance für Konfirmandengruppen

„Konfis stiften Frieden“ heißt ein weiterer Projektvorschlag. Er richtet sich an Konfirmandengruppen, die ein mindestens zweitägiges Training zum Thema „Gewalt überwinden“ planen und realisieren. Sie sollen für ihr Training eine Referentin bzw. einen Referenten aus dem Dekade-Verzeichnis wählen und hinterher einen kurzen Bericht schreiben. Das Training wird dann gefördert.

Wichtig für interessierte Konfirmandengruppen aus der EKiR: Die Projektstelle wird bis Mitte Juni gleichermaßen Bewerber aus Lippe, Rheinland und Westfalen fördern. Danach läuft die Bewilligung nach dem Antragseingang. Und noch wichtiger: Ein zusätzlicher Zuschuss der EKiR für rheinische Konfirmandengruppen ist möglich.

Dekade-Fest im September

Apropos Mitte der Dekade: Am 21. Mai gibt es in Duisburg-Rheinhausen ein „Dekade Benefiz Folkfest“. Und für den 17. September ist ein Dekade-Fest geplant. Die drei evangelischen Kirchen in NRW laden zu dem Fest in die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen ein. Dann werden auch Ergebnisse des Projekts „couragiert Gewalt überwinden“ vorgestellt.

 

 

 

neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 16. März 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 16. März 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.