Schülerarbeit

Plätze frei bei Trip nach Transsilvanien

Zusammen wird mehr draus. Diese Erfahrung von der Rumänien-Reise vor zwei Jahren ist die Triebfeder für die Wiederholung des Angebots: 15 Jugendliche ab 16 Jahren können in den Sommerferien 14 Tage nach Rumänien reisen. Zum Arbeiten und zum Vergnügen.

Gemeinschaft entwickeln - das soll auch bei der diesjährigen Rumänien-Reise der ESR geschehen. Gemeinschaft entwickeln - das soll auch bei der diesjährigen Rumänien-Reise der ESR geschehen.

"Rumänien - Workcamp und Rundreise" lautet ganz sachlich der Titel der Fahrt, die für die Zeit vom 28. Juli bis zum 15. August geplant ist. In der ersten Woche wird gemeinsam mit rumänischen Jugendlichen in einem sozialen Projekt im ländlichen Siebenbürgen/Transsilvanien gearbeitet, im Herzen Rumäniens. Genauer: In Rosenau/Rasnov wird ein Spielplatz aufgebaut und bei alten Leuten renoviert.

 

 

Bevor es mit dem Rucksack durchs Land geht, wird auch dieses Mal erst wieder gearbeitet. Bevor es mit dem Rucksack durchs Land geht, wird auch dieses Mal erst wieder gearbeitet.

In der zweiten Woche geht es mit Bus und Bahn quer durchs Land. Die Reise führt durch die Karpaten, die Hauptstadt Bukarest bis ins Donaudelta und zum sonnigen Strand am Schwarzen Meer.

Ziel der Reise ist es, Grenzerfahrungen im guten Wortsinn zu machen, so Heribert Rösner. Das reichlich unbekannte Land im Südosten Europas solle nicht nur besucht, sondern auch erfahren werden. "In der gemeinsamen Arbeit und beim gemeinsamen Reisen wird es auch um die Erweiterung des persönlichen Horizonts gehen. Garantiert! Und wie bei der ersten Rumänien-Reise der ESR vor zwei Jahren gilt: Zusammen wird mehr draus."

Die Teilnahme kostet 350 Euro. Anmeldung und Information bei der Evangelischen Schüler- und Schülerinnenarbeit im Rheinland (ESR), Landespfarrer Heribert Rösner, Telefon 0211/36 10-270, Email info@esr-online.de.

 

 

 

neu; Fotos: ESR-Archiv /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 16. März 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 16. März 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.