Jugend

"Sie sind nicht die Zukunft..."

Sie sind die Zukunft der Kirche, sagen viele. Landesjugendpfarrer Rüdiger Breer mag den Satz nicht. Er sagt: "Kinder und Jugendliche sind die Gegenwart der Kirche." Denn: "Sie sind heute schon da. Sie sind lebendiges Element dieser Kirche."

Landesjugendpfarrer Rüdiger Breer (l.) beim Jugendcamp in Moers 2006. Foto: Maike Roeber LupeLandesjugendpfarrer Rüdiger Breer (l.) beim Jugendcamp in Moers 2006. Foto: Maike Roeber

 

"Für mich ist ganz wichtig, dass die Erwachsenen-Kirche im Dialog mit den Jugendlichen bleibt", sagt Breer, der jetzt nach fast zwanzig Jahren als Leiter des Amts für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) in den Ruhestand geht.

Am kommenden Freitag wird Breer in einem Gottesdienst unter anderem mit Präses Nikolaus Schneider verabschiedet.

Vor allem im Blick auf den EKD-Reformprozess "Kirche der Freiheit" mahnt Breer dazu, Jugendliche zu beteiligen. Dabei erinnert er an die guten Erfahrungen der rheinischen Kirche mit dem Programm "Klartext - Jugend, Kirche, Gesellschaft".

 

 

 

neu / 17.06.2008

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 12. Juni 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 17. Juni 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.