Fussball-WM

Dank im Abschluss-Gottesdienst

Mit einem Rundfunkgottesdienst wird der Abschluss der Fußballweltmeisterschaft am 9. Juli, 10 Uhr, in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin gefeiert.

Die Predigt hält der Vorsitzende des Rates der EKD, Bischof Dr. Wolfgang Huber. Mit dem Gottesdienst will die Kirche allen danken, die dazu beigetragen haben, dass die Fußball-WM zu einem friedlichen und fröhlichen Fest geworden ist.

Mehr als 2600 evangelische Kirchengemeinden haben sich am Public-Viewing-Angebot beteiligt, davon 320 Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). 

Mit Gottesdiensten, Andachten, der Präsenz auf Fanmeilen und mit Initiativen zur sozialen Verantwortung des Sports hat die evangelische Kirche gezeigt, dass Kirche und Sport als gute Partner zusammen gehören und dass Fußball auch für die Kirche ein starkes Stück Leben ist, so die EKD.

Der Gottesdienst wird im RBB-Kulturradio auf UKW 92.4 übertragen.

 

 

 

neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 7. Juli 2006. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 7. Juli 2006. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.