Büchereiarbeit

Qualifizierung jetzt auch in Bausteinen

Mit dem neuen und erweiterten Angebot "Fit für die Büchereiarbeit" wendet sich die Bücherei-Fachstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) an diejenigen, die sich für dieses Aufgabenfeld in der Gemeinde oder im Krankenhaus qualifizieren möchten. Die Grundausbildung ist jetzt - neben dem Kompaktkurs - auch in Bausteinen möglich.

"Heute haben viele Menschen Interesse an einer Qualifizierung, können sich aber nicht acht Tage freimachen", erklärt Helga Schwarze von der landeskirchlichen Bücherei-Fachstelle in Düsseldorf. Nachdem der Wunsch nach einem Baukasten-System wiederholt laut wurde, kommt jetzt der Praxistest. Am 28. Februar startet dieses Projekt mit dem ersten Studientag - fünf weitere Studientage sowie zwei Wochenenden folgen. Wer alle erforderlichen Bausteine der Qualifizierung absolviert hat - wann und wo auch immer - erhält das Zertifikat.

"Vom Buchhandel ins Regal: Systematik, Ausleihe und Statistik" lautet der Titel des ersten Studientags ? wie alle weiteren findet er einmal im Süden und einmal im Norden der EKiR statt, mal an einem Wochentag, mal an einem Samstag. "Wir bieten alles einmal an und sehen dann, was wie genutzt wurde", so Schwarze.

Den Kompaktkurs gibt es weiterhin

Der gewohnte achttägige Kompaktkurs, vierzig Jahre in der EKiR praktiziert, fällt nicht komplett weg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die lieber die Grundlagen der Büchereiarbeit am Stück lernen möchten, können am selben Kurs in der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) teilnehmen. Die rheinisch-westfälische Kooperation funktioniert einfach: Während in diesem Jahr die EKiR das neue Baustein-Modell ausprobiert, ist damit nächstes Jahr die EKvW an der Reihe. Im Wechsel läuft der traditionelle Kompaktkurs.

Einen Vorteil des neuen Qualifizierungsangebotes hat Helga Schwarze bereits unter den ersten Anmeldungen ausgemacht: Alte Hasen, die die Grundlagen längst beherrschen, können interessehalber durchaus auch an einzelnen Studientagen teilnehmen. Zum Beispiel, um das Thema Auswahl neuer Bücher einmal aufzufrischen.

1150 ehrenamtliche Mitarbeitende in den evangelischen Büchereien

Egal ob stückweise oder kompakt: Die Ausbildung "Fit für die Büchereiarbeit" qualifiziert für die ehren-, haupt- und nebenamtliche Mitarbeit in evangelischen Gemeinde- und Patientenbüchereien. In den rheinischen Gemeinde- und Patientenbüchereien arbeiten 1150 Menschen ehrenamtlich.

Die Teilnahme an allen Bausteinen kostet die Teilnehmenden 90 Euro, an einem einzelnen Studientag 10 Euro und an einem Wochenende 50 Euro. Kirchengemeinden und Krankenhäuser sind gebeten, ihren Teilnehmenden den Beitrag zu erstatten.

Kontakt: Landeskirchliche Bücherei-Fachstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland, Telefon 0211 / 45 62-525.

neu

 

 

 

22.01.2004

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 22. Januar 2004. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 22. Januar 2004. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.