Luxemburg

Wichtiger Schritt für Europas Entwicklung

Als "wichtigen Schritt für die zukünftige Entwicklung Europas" bewertet der Vizepräsident der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Christian Drägert, das "Euregionale Treffen" am Samstag, 22. September, in Luxemburg.

Denn: "Europa wächst auch auf der zwischenmenschlichen Beziehungsebene", so der leitende Jurist der EKiR, einer der hochrangigen Teilnehmer des Treffens am Samstag mit dem Titel "Der Beitrag der protestantischen Kirchen für Europa und die Euregio". Es gehört zum Programm der evangelischen Kirchen für die Europäische Kulturhauptstadt 2007 Luxemburg und Großregion. Erwartet werden 17 Delegationen aus dem Saarland, Frankreich und Luxemburg.

Drägert ist überzeugt, dass die protestantischen Kirchen in Europa zukünftig eine wichtige Stimme bilden in der Gestaltung Europas, "insbesondere auch in Fragen der sozialen Gerechtigkeit, Menschenrechte, Zusammenleben der Religionen und Kulturen". Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche in Luxemburg. Die Predigt wird Oberkirchenrat Wilfried Neusel, Ökumene-Chef der rheinischen Kirche, halten.

Flagge zeigen

Nach dem Gottesdienst folgt ein Vortrag des Straßburger Theologen Prof. Dr. André Birmelé mit dem Titel "Der Beitrag des Protestantismus in Europa und der Euregio". Anschließend beantwortet der Bürgermeister des französischen Forbach, Charles Stirnweiss, die Frage "Was erwartet die Politik von Christen und Kirchen?".

Zu denjenigen, die das Treffen vorbereitet haben, gehört die Evangelische Akademie im Rheinland. Bei dem Treffen werden die evangelische Christinnen und Christen "Flagge zeigen". Ihre Vorstellungen, Wünsche und Hoffnungen für Europa haben sie aufgeschrieben - auf Fahnen. "Einladende Kirche" lautet einer der Wünsche. "Öffnung, Vielfalt, Einheit" wünscht die Gemeinde Metz. Auf die Frage, was er für die EKiR auf die Flagge schreiben würde, antwortet Vizepräsident Christian Drägert: "Gemeinsam Grenzen überschreiten".
 

 

 

 

neu / 21.09.2007

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 19. September 2007. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 21. September 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.