Energie

Tagung für Kirchengemeinden

„Energie (Kosten) sparen – Auf dem Weg zu meiner Kirche mit Zukunft“ lautet das Thema der Tagung, die am 23. und 24. November in Odenthal-Altenberg stattfinden wird. Anmeldungen sind bis 9. November möglich.

Wie Gemeinden Energie sparen können, lautet die Frage bei einer Tagung der EnergieAgentur.NRW. Wie Gemeinden Energie sparen können, lautet die Frage bei einer Tagung der EnergieAgentur.NRW.

Veranstalter sind der Rheinisch-Bergische Kreis gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW. Immer mehr Kirchengemeinden suchen in ihrem Verantwortungsbereich nach Möglichkeiten, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und ihre eigene Kohlenstoffdioxid-Bilanz zu verbessern. Die EngerieAgentur.NRW möchte die Kirchengemeinden in Deutschland darin ermutigen. „Dies wäre nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, sondern entlastete auch die Haushalte der Kirchengemeinden“, sagt Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW.

Ziel der Tagung ist es, denjenigen, die in den Kirchengemeinden für Bau- und Energiefragen verantwortlich sind, das nötige Spezialwissen zu vermitteln. Sinnvoll sei es, so die EnergieAgentur.NRW, dass Verbräuche erfasst werden. Dadurch würden unverhältnismäßige Mehrverbräuche auffallen. Die Veranstaltung findet unter anderem in Kooperation mit der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) statt.

Weitere Informationen zum Programm, dem Anmeldeverfahren und der Veranstaltungsgebühr stehen auf der Homepage der EnergieAgentur.NRW zur Verfügung oder sind bei Dipl.-Ing. Christian Dahm, Telefon 0202 / 24552 43, zu erfragen.

 

 

 

 

jk /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 19. September 2007. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 16. Oktober 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.