40 Jahre Diakonie

Zukunft braucht Herkunft

Das Diakonische Werk (DW) der Evangelischen Kirche im Rheinland feiert in diesen Tagen sein 40jähriges Jubiläum. Eigentlich ist das diakonische Wirken von Kirche so alt wie diese selbst und die moderne Diakonie hat ihre Wurzeln im 19.Jahrhundert

Immer unterwegs seid 40 Jahre: Die Diakonie Immer unterwegs seid 40 Jahre: Die Diakonie

Aber die Institution DW entstand erst vor rund 40 Jahren aus dem Zusammenschluss von „Innerer Mission“ und „Hilfswerk“. In der Nachkriegszeit wirkten diese zwei Werke mit unterschiedlichen Traditionen oft ungut nebeneinander. Die „Innere Mission“ hatte ihren Schwerpunkt auf missionarischem Wirken und der sog. Anstaltsdiakonie. Das Hilfswerk dagegen entstand aus den Nöten nach dem 2.Weltkrieg und kümmerte sich um die aktuelle Not und den Wiederaufbau der Kirche. Diese zwei Strömungen fanden nur langsam im DW zusammen.

Heute steht das DW vor ganz anderen Herausforderungen. Nach Ansicht des Pressesprechers Kurt A. Holz sind es vor allem die Finanzprobleme im Gesundheitswesen und der demografische Wandel der Gesellschaft, mit dem das DW zurechtkommen muss. Beides dürfe aber den eigentlichen Auftrag von Diakonie, die Hilfe der Kirche für Menschen, nicht überdecken. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit wird zukünftig der Aus-, Fort- und Weiterbildungsbereich sein. Schon jetzt gibt es im Rheinland über 100 Schulen und Ausbildungsstätten und über 500 Kindergärten in kirchlicher oder diakonischer Trägerschaft.

 

Hilfe für Menschen Hilfe für Menschen

Das DW feiert seinen Geburtstag mit einer Mitgliederversammlung am 30.September in Bad Godesberg. Unter dem Motto „Zukunft braucht Herkunft“ wird der aktuelle Jahresbericht mit historischem Rückblick vorgestellt und Präses Nikolaus Schneider wird eine Andacht halten.

UTC

 

 

26.09.2003

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 26. September 2003. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 26. September 2003. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.